Arbeitsmarkt tritt auf der Stelle

Anzeige
Bottrop. „Der Arbeitsmarkt in Bottrop tritt derzeit auf der Stelle. Die Zahl der Arbeitslosen hat im Juni marginal zugenommen, die Arbeitslosenquote blieb jedoch gegenüber dem Vormonat unverändert“, sagt Eugen Palm, Geschäftsstellenleiter der Arbeitsagentur in Bottrop.
„Die Zahl arbeitsloser Jugendlicher hat gegenüber Mai zugenommen, weil sich Jugendliche nach einer Ausbildung oder der Teilnahme an Lehrgängen arbeitslos gemeldet haben. Ihre Zahl wird sich erfahrungsgemäß kurzfristig wieder verringern. Denn es gibt derzeit mit einer erfreulichen Nachfrage nach neuen Mitarbeitern entsprechende Chancen auf eine Beschäftigung für qualifizierte Fachkräfte."
Im Juni waren in Bottrop 4.582 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 14 mehr als im Mai (+0,3%). Die Arbeitslosenquote blieb damit gegenüber dem Vormonat unverändert bei 7,6 Prozent. Gegenüber dem Vorjahresmonat hat die statistische Arbeitslosigkeit in unserer Stadt um 243 Personen abgenommen (-5,0%).
Aktuell waren in Bottrop 482 junge Menschen unter 25 Jahre arbeitslos gemeldet, 49 mehr als im Vormonat (+11,3%), aber 57 weniger als ein Jahr zuvor (-10,6%). 142 Jugendliche entfielen auf die Arbeitsagentur (+44), 340 junge Frauen und Männer wurden durch das Jobcenter Arbeit für Bottrop betreut (+5). Bottroper Arbeitgeber meldeten der Arbeitsagentur im Berichtsmonat 209 neue offene Stellen, 54 mehr als im Vormonat und 72 mehr als vor Jahresfrist. Eine Nachfrage nach neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zeigten unter anderem das Gesundheits- und Sozialwesen, der Handel und Personaldienstleister. Der Bestand beläuft sich aktuell auf 785 freie Arbeitsstellen, ein Plus von 185 Vakanzen gegenüber Juni 2015.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.