Kirchhellener in der AfD contra Verwaltung

Anzeige
Die Kirchhellener Verteter der AfD Bottrop reagieren empört über die von der Verwaltung wohl schon beschlossenen Schließung der KfZ-Stelle in Kirchhellen.

"Damit bestätigt sich mal wieder, dass Kirchhellen gerne als Melkkuh für Bottrop herhalten darf, man allerdings am Futter immer weiter sparen will", so der Vorsitzende Patrick Engels. Auch wenn sich die Frage stellt, warum die Kirchhellener plötzlich 6 Monate vor der Schließung überhaupt erst von dem Planspiel erfahren, muss die Kirchhellener Politik nun zusammenstehen und der Verwaltung die rote Karte zeigen.
"Wer bereits davon wusste dass eine weitere Abspeckung der Bezirksverwaltungsstelle im Raum steht wird sich noch einige Fragen gefallen lassen müssen.
Dennoch ist dies erstmal zweitrangig" sagt der Kirchhellener Matthias Gellner und verspricht: " Wir werden uns dafür einsetzen, dass es nicht zum weiteren Abbau von städtischen Dienstleistungen in Kirchhellen kommt."

Hintergrund
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.