Lärm in Bottrop / Flüsterasphalt und neue 30er-Zonen / Portal für Bauleitplanung online / IKEA / Skihalle Bottrop

Anzeige
Die Sanierungsmaßnahmen rund um die Skihalle stehen auf der Tagesordnung des Ausschusses für Stadtplanung und Umweltschutz am kommenden Donnerstag, 12. April. Fotos: Kappi
 
Flüsterasphalt, Tempobegrenzungen und bei zweispurigen Straßen die Sperrung einer Spur für den Autoverkehr zugunsten von Bussen und Radwegen sollen lärm- und abgasmindernd wirken. (Foto: Kappi)
Der Lärmaktionsplan, Baugebiete, Ikea, die Internationale Gartenschau, Stadtentwicklungskonzept und die Sanierungsmaßnahmen rund um die Skihalle Bottrop stehen auf der Tagesordnung des Ausschusses für Stadtplanung und Umweltschutz.

Die öffentliche Sitzung beginnt am Donnerstag, 12. April, um 16 Uhr im Sitzungsraum 0.09 des ehemaligen Katholischen Stadthauses (Pfarrsaal), Paßstraße 2. Die Verwaltung stellt einen ersten Entwurf des Projekt- und Finanzplanes für die IGA vor. Offen ist derzeit allerdings, wie hoch die Kosten für die Stadt Bottrop sein werden.
Neue Informationen erhalten die Politiker über den Rechtsstreit Emschergenossenschaft (EG) gegen das Land NRW sowie die Städte Oberhausen und Bottrop. Die EG fordert rund 6.4 Millionen Euro (plus Zinsen), Schadenersatz, weil "keine materiell-rechtlichen Einwände gegen die beantragte Änderung der Vortriebslängen rechtzeitig" von Land und den Städten geltend gemacht worden sei.
Im Sachstandsbericht zur Skihalle Bottrop erhalten die Ausschussmitglieder die neusten Informationen zum Stand der Sanierungsmaßnahmen. Im Fokus stehen die Anschüttung und Messergebnisse.
Der Ausschuss befasst sich mit der Frage der Stärkung der Biodiversität auf den landwirtschaftlichen Flächen der Stadt Bottrop. Dabei geht es um die umweltgerechte glyphosatfreie Bewirtschaftung der Flächen (Anträge des BUND, Bündnis90/Die Grünen und der ödp). Mit Ausnahme der Queckenbekämpfung sollen die Pächter künftig auf glyphosathaltige Spritzmittel (z.B. Round up) verzichten.
Es stehen ferner die Beschlüsse zur Festlegung des Bereiches Batenbrock-Südwest als Gebiet für die "Soziale Stadt" und des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts Batenbrock-Südwest als Grundlage der zukünftigen sozialen Entwicklung des Quartiers an.
Die Ausschussmitglieder hören einen mündlichen Bericht der IKEA Verwaltungs-GmbH und beschäftigen sich mit dem SPD-Prüfauftrag über geeignete Bereiche für eine Wohnbebauung im Raum Grafenwald.
Die Verwaltung legt die neusten Erkenntnisse zum Lärmaktionsplan für die Stadt Bottrop vor. Außerdem stellt sie die Ergebnisse frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit und die Überarbeitung des Entwurfs des Bebauungsplans Nr. 5.11/7 "Nordring / Beckheide" vor.
Zusätzlich informiert die Verwaltung darüber, wie ab sofort über das Webportal „Bauleitplanung Online“ mit nur wenigen Klicks planungsrechtliche Informationen zur Bebaubarkeit von Grundstücken erhältlich sind. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, sich online an Bauleitplanverfahren zu beteiligen. Zu erreichen ist dieser Service des Stadtplanungsamtes direkt über folgenden Link:https://www.o-sp.de/bottrop oder
über die Seite der Stadt Bottrop, „Wohnen, Umwelt, Verkehr“. Zu finden seien rechtskräftige oder in Aufstellung befindliche Bebauungspläne, Flächennutzungsplan-Änderungen und sonstige städtebauliche Satzungen der Stadt. Zum Anderen würden die Planunterlagen online gezeigt. Nutzer könnten so ihre Stellungnahmen entweder wie bisher schriftlich oder aber online abgeben. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.