Rocker Club Osmanen Germanen BC: Polizei durchsucht Wohnung in Bottrop

Anzeige
Die Polizei durchsuchtein Bottrop ein Objekt der Rockergruppe "Osmanen Germanen BC".
Heute Morgen durchsuchten Polizisten Wohnungen und Geschäftsräume des Vereins „Osmanen Germanen BC“ und seiner Mitglieder. Gegen sechs Uhr schlug die Polizei auch in Bottrop zu. Im Gegensatz zu anderen Städten war vor Ort der Einsatz einer Spezialeinheit nicht nötig, erklärte ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage. Die Aktion in Bottrop sei Teil von "vereinsrechtlichen Ermittlungsmaßnahmen des Bundesinnenministeriums (BMI)".
Wie viele Objekte vor Ort durchsucht wurden, sagte die Polizei nicht. Recherchen des Stadtspiegels ergaben, dass eine Wohnung im Visier der Ermittler stand. Offen ist derzeit noch, ob belastende Gegenstände wie Waffen und Drogen oder Unterlagen gefunden worden sind.
Nach Angaben der Polizei waren landesweit  rund 800 Beamte in 20 Städten im Einsatz. Die Durchsuchungen seien  "Teil von vereinsrechtlichen Ermittlungsmaßnahmen des Bundesinnenministeriums (BMI). Es besteht der dringende Verdacht, dass Zweck und Tätigkeit des Vereins gegen Strafgesetze verstoßen", heißt es in einer Mitteilung des NRW-Innenministeriums. Der Verein „Osmanen Germanen BC“ habe in Nordrhein-Westfalen rund 150 Mitglieder. Er gebe vor, sich als „Boxclub“ vor allem um Jugendliche zu kümmern. Tatsächlich sei es in der Vergangenheit wiederholt zu schweren Körperverletzungs- und versuchten Tötungsdelikten bei Auseinandersetzungen mit anderen Rockergruppen gekommen. 
Auch in Baden-Württemberg und Hessen durchsuchten Polizisten Objekte des Rocker Clubs. 
Aktualisierung:
Das Bundesinneministerium teilt in einer ersten Zwischenbilanz mit, dass die "Durchsuchungen " störungsfrei verliefen. "Es konnte Beweismaterial, sowie vereinzelt Waffen und Betäubungsmittel sichergestellt werden, es wurden keine Festnahmen ausgesprochen. Die zugleich angeordneten polizeilichen und richterlichen Vernehmungen dauern noch an", heißt es weiter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.