SPD Bottrop startet mit schmutzigen Tricks in den Wahlkampf

Anzeige
1
SPD-Schwarzplakatierung im Eigen. Für die SPD gilt scheinbar kein Gesetz.
Die SPD Bottrop startet mit schmutzigen Tricks jenseits der Rechtslage in den Landtagswahlkampf. Für Parteien gilt die die Frist 1. April für den Beginn der Plakatierung. Aber schon seit heute Nachmittag (31.3.) hängen mindestens an der Vienkenstraße, Gladbecker Straße, Ostring, Nordring, Horster Straße und Aegidistraße Plakate der Sozialdemokraten. Besonders peinlich: Zwei SPD-Ratsmitglieder wurden gesehen, wie sie bereits vor der genehmigten Frist Plakate anbrachten. Ist das, was die SPD unter fairem Wahlkampf versteht? DIE LINKE hat eine Beschwerde an die Verwaltung gerichtet und erwartet entsprechende Sanktionen.
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
448
Klaus-H Weissmann aus Gladbeck | 01.04.2017 | 15:06  
559
Niels Schmidt aus Bottrop | 03.04.2017 | 17:28  
448
Klaus-H Weissmann aus Gladbeck | 03.04.2017 | 18:28  
559
Niels Schmidt aus Bottrop | 04.04.2017 | 11:39  
448
Klaus-H Weissmann aus Gladbeck | 04.04.2017 | 15:26  
9
Tanja Hermann aus Bottrop | 05.04.2017 | 12:35  
559
Niels Schmidt aus Bottrop | 05.04.2017 | 13:04  
448
Klaus-H Weissmann aus Gladbeck | 05.04.2017 | 14:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.