Auguste stürmte das Altenheim

Anzeige
was für eine großartige Truppe
Bottrop: Matthiashaus Ebel | Bottrop/ Ebel
Was für ein toller Abend.
Im vollbesetztem Matthiashaus fand das Theaterstück :
" Auguste stürmt das Altenheim statt "
Was hier von den Laiendarstellern geboten worden ist, war wirklich sehenswert.
3 Stunden beste Unterhaltung die mit vielen Lachszenen ausgestattet war.
Für mich spielte die Putzfrau Eische hier in diesem Stück ihre Rolle sowas von überzeugent und es war gut dargeboten, einfach sagenhaft .

Der gesamten Truppe von Lisas lustigen Laienschar gehört ein riesen Lob.
Mit viel Applaus wurden die Darsteller belohnt.

In der Pause spielte die Band Dead man´s head fetzige Musik .
Das Ende werde ich nicht verraten, wir können nur sagen, alle die mal lachen möchten, bei guter Unterhaltung für kleines Geld ist hier im Matthias Haus gut aufgehoben .

Hier noch die nächsten Termine:
Sonntag 23.10.2016
Einlass 15.00 Uhr; Vorführung 16.00 Uhr

Samstag, 29.10.2016
Einlass 18.30 Uhr; Vorführung 19.00 Uhr

Sonntag 30.10.2016
Einlass 15.00 Uhr; Vorführung 16.00 Uhr.

Ort: Im Matthiashaus in Bottrop-Ebel
Hafenstraße 76 a.

Die Kosten der Karte für die Aufführung beträgt 8,-- EUR.

Durch einen Schreibfehler in der Aufnahme zieht nicht August Prödel,
sondern Auguste ins Altenheim ein.
Es ist aber nur ein Bett im Zimmer von Opa Otto Schaaf frei.
Da ja August kommen sollte war ja alles in bester Ordnung.
Doktor Helmut Schmalstich und Schwester Monika Singer müssen den Fehler der Geschäftsleitung ausbaden.
Sie versuchen Auguste Prödel und ihrer Tochter Bärbel Solei-Prödel ein neues Programm „Zweisamkeit im Altenheim“ aufzuschwätzen,
ein Programm der Regierung wie sie sagen, in dem Mann und Frau,
die sich vorher nicht kannten, zusammen im Altenheim wohnen sollen.
Denn man will, oder muss, es mit den beiden in einem Zimmer versuchen.
Es wird eine Grenze mitten durch das Zimmer gezogen
. Es werden feste Zeiten für das Bad vergeben.
Eine Notrufklingel, mit Ohrenbetäubendem Lärm, wird installiert und sehr oft betätigt.
Da beide sehr sture Menschen sind kann man sich vorstellen das es nicht einfach wird.
Die Putzfrau Eische hat ihren Spaß und hält durch viele Missverständnisse alle auf Trab.
Die Mitbewohnerin des

Altenheimes „Sonnenuntergang“,

Helga Krawuttke, die ein Auge auf Otto geworfen hat, stichelt aus Eifersucht wo es nur geht.
Die Tochter Bärbel, die Auguste gebracht hat und sie des öfteren besucht, hat ein Auge auf Dr. Helmut Schmalstich geworfen, was Schwester Monika Singer gar nicht gefällt.
Nach vielen Turbulenzen kommt es am Schluss aber doch zu einem Happy End.
1
1
1
1
17
Diesen Mitgliedern gefällt das:
7 Kommentare
36.006
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 22.10.2016 | 23:46  
163.574
Armin Mesenhol aus Kamp-Lintfort | 23.10.2016 | 00:23  
54.102
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 23.10.2016 | 06:21  
17.744
Dagmar Drexler aus Wesel | 23.10.2016 | 10:24  
1.170
Christoph Lammerding aus Bottrop | 23.10.2016 | 12:43  
3.989
Heidrun Kelbassa aus Goch | 24.10.2016 | 20:08  
15.934
Franz Burger aus Bottrop | 24.10.2016 | 20:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.