Bottrop: Verstärkte Kontrollen zur Karnevalszeit

Anzeige

Mit Weiberfastnacht starten am 23. Februar die Karnevalsfeierlichkeiten. Die Polizei Recklinghausen wird am gesamten Karnevalswochenende verstärkt Verkehrskontrollen in den Städten des Kreises Recklinghausen und in Bottrop durchzuführen. Dabei haben die Beamten auch die Schleichwege bzw. Umgehungsstraßen im Blick.

Letztes Jahr ereigneten sich im Kreis Recklinghausen und in der Stadt Bottrop 260 Verkehrsunfälle, bei denen Alkohol unfallursächlich war. Bei 81 dieser Unfälle wurden Menschen verletzt. Darüber hinaus kam es zu 48 Unfällen unter Drogeneinfluss - bei 16 kamen Menschen zu Schaden. Schon geringe Mengen Alkohol beeinträchtigen die Fahrtüchtigkeit. Kommt es zu einem Verkehrsunfall, sind die Folgen unkalkulierbar und die Strafen empfindlich.

Die Polizei rät: "Lassen Sie das Auto stehen, wenn Sie Alkohol getrunken haben und unterschätzen Sie den Restalkohol nicht. Sie gefährden bei einer Trunkenheitsfahrt nicht nur Ihr Leben und Ihren Führerschein, sondern auch das Leben anderer Menschen."

(Mit Material der Polizei)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.