Bücherkompass: "Moxyland" von Lauren Beukes

Anzeige
"Moxyland“ von Lauren Beukes
Verlag: rororo

Moxyland war ein ähnlich harter Brocken wie die „zwölf Bücher“, allerdings diesmal rein inhaltlicher Natur. Ab und an habe ich überlegt, ob ich einfach zu alt für das Buch bin. Eine Zukunftsvison, angesiedelt im südafrikanischen Kapstadt von 2016, die so visionär gar nicht mehr ist, hat mir beim Lesen ein flaues Gefühl im Magen beschert. Eine auf Digitalisierung und konzerngeführte Überwachung der Bevölkerung ausgerichtete Gesellschaft ist tatsächlich nicht mehr so fern. Beukes thematisierte bereits 2008 mit diesem Buch das Leben im dauerhaften Online-Modus, immer da, immer präsent – mit einem Klick, einer Berührung des Handydisplays geht alles seinen Lauf – außer man ist „böse“...staatliche Bestrafung durch Entschärfung desselbigen Gerätes und man irrt hilflos im Offline-Dschungel herum. Ein Segen, wer da über ein heimliches Retro-Tastenhandy verfügt. Die vier Protagonisten – Tendeka, Toby, Kendra und Lerato – kommen mal mehr, mal weniger sympathisch rüber und spiegeln eine Welt der jungen Erwachsenen von "HeuteMorgen" wieder, der ich froh bin auf natürliche Weise entwachsen zu sein. Ich möchte heute nicht mehr Twen sein und morgen auch nicht. Nun ja: es ist ein Sciene-Fiction-Roman, immer noch ein Roman...aber es wäre nicht das erste Märchen, das wahr geworden wäre. Empfehlenswert für alle jungen Leute und die, die glauben mit ihnen mithalten zu können. Ansonsten gibt es viele schöne andere Bücher.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
18.878
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 03.07.2016 | 18:19  
784
Ulrike Ostroske aus Bottrop | 03.07.2016 | 19:01  
18.878
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 03.07.2016 | 19:48  
18.878
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 03.07.2016 | 19:49  
784
Ulrike Ostroske aus Bottrop | 03.07.2016 | 19:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.