Mit der Volkshochschule in neue Welten eintauchen

Anzeige
Christian Haarmann, Uwe Dorow, Thomas Pentzek, Dr. Katja Hesmer und Christiane Dahlkamp freuen sich schon auf das Programm fürs erste Halbjahr. (Foto: Michael Kaprol)

Gebrauchsanweisungen für die ewige Liebe, mit dem Computer in völlig neue Welten eintauchen, Sprachen lernen, Gesundheitsprogramme erfahren und und und - das Programm der Volkshochschule für das erste Halbjahr am Mittwoch dem Stadtspiegel bei. Fast 450 Kurse sind im Angebot. Anmelden kann man sich ab dem 30. Januar. Am 20. Februar ist der Semesterstart.

Im Bereich Politik, Gesellschaft, Geschichte und Recht stehen zwei besondere Vorträge auf dem Programm: Am Donnerstag, 2. März, referiert Dr. Tillmann Benidikowski im Josef Albers Museum über den deutschen Glaubenskrieg. "Der Glaube hat sogar Einfluss auf das Wahlverhalten", macht es Fachbereichsleiter Uwe Dorow spannend. "Benidikowski hört man gerne zu, er kann Wissen gut vermitteln." Mit Blick auf die Scheidungszahlen in Deutschland dürfte der Vortrag von Psychotherapeut Prof. Dr. Josef Aldenhoff interessant sein. Sein Thema am Dienstag, 9. März: Ich und Du - warum. Was Beziehungen schwierig macht und wie sie gelingen können. "Aldenhoff gibt den Zuhörern eine Gebrauchsanweisung für die Liebe", so Dorow.
Im Bereich Mathe und Computerpraxis gibt es natürlich wieder die inzwischen immer mehr begehrten Kurse "Mathematikwissen für Schüler des 10. Schuljahres und auch zahlreiche Angebote aus dem Bereich Naturwissenschaften wie "Batmans kleine Geschwister" oder "Leckereien aus der Natur". Ein besonderes Highlight hier dürften die Kurse im Bereich "Die VHS geht zur Hochschule" werden. "Man taucht hier - beim 3D-Druck zum Anfassen und insbesondere bei 'Virtual Reality' - in völlig neue Welten ein", ist Dorow fasziniert. Diese Kurse finden in Zusammenarbeit mit der Hochschule Ruhr West am Campus Bottrop statt.
Im Bereich Gesundheit stehen wieder Entspannungstechniken wie Ta-Chi, Qigong, autogenes Training oder Yoga auf dem Programm.
Es gibt kaum ein Feld, das von der VHS nicht abgedeckt wird: Kurse zur Unterhaltspflicht im Pflegefall, Fotokurse, Hairstyling, biografisches Schreiben, Gitarrenunterricht oder "Baufinanzierung leicht gemacht" - das Angebot ist riesig.

Hintergrund

Das Programm teilt sich in 12 Bereiche. Dies sind:
A Politik, Geschichte, Gesellschaft, Recht
B Kultur, Kommunikation
C Kreativität, Gestaltung, Musik
D Erziehung, Persönlichkeit, Alltag
E Wirtschaft, Kaufmännische Praxis
F Mathematik, Technik, Naturwissenschaften, Computerpraxis, EDV
G Deutsch, Kommunikation
H Fremdsprache
I Landeskunde, Kultur, Kochen
K Gesundheit
L Schulische Abschlüsse, Weiterbildungsberatung
M Weiterbildung für Senioren
x Ab dem 1. Februar hat die VHS neue Öffnungszeiten: montags bis freitags von 9 bis 12.30 Uhr und montags bis donnerstags von 14 bis 17 Uhr.
x Anmelden kann man sich ab dem 30. Januar per Anmeldevordruck oder unter www.vhs-bottrop.de. Hintergrund Das Programm teilt sich in 12 Bereiche. Dies sind:
A Politik, Geschichte, Gesellschaft, Recht
B Kultur, Kommunikation
C Kreativität, Gestaltung, Musik
D Erziehung, Persönlichkeit, Alltag
E Wirtschaft, Kaufmännische Praxis
F Mathematik, Technik, Naturwissenschaften, Computerpraxis, EDV
G Deutsch, Kommunikation
H Fremdsprache
I Landeskunde, Kultur, Kochen
K Gesundheit
L Schulische Abschlüsse, Weiterbildungsberatung
M Weiterbildung für Senioren
- Ab dem 1. Februar hat die VHS neue Öffnungszeiten: montags bis freitags von 9 bis 12.30 Uhr und montags bis donnerstags von 14 bis 17 Uhr.
- Anmelden kann man sich ab dem 30. Januar per Anmeldevordruck oder unter Christian Haarmann, Uwe Dorow, Thomas Pentzek, Dr. Katja Hesmer und Christiane Dahlkamp freuen sich schon auf das Programm fürs erste Halbjahr..
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.