Wettbewerb zum ehemaligen Karstadt-Haus

Anzeige
Während der Eröffnungsveranstaltung zum Baustellenmarketing hat Jens Friedländer, der Vorstandsvorsitzende der Devello Immobilien AG und Eigentümer der ehemaligen Karstadt-Immobilie, die Durchführung eines Namenswettbewerbes für das neue Handelshaus angekündigt, der jetzt an den Start geht.

Die städtische Wirtschaftsförderung hat dabei die Federführung übernommen und wirbt mit Flyern unter dem Titel „Dat Kind brauch nen neuen Namen“ bis zum 15. Juli um gute Ideen. Jeder, der sich einen passenden Namen überlegt hat, kann diesen auf einen Teilnahmeschein eintragen, der in 15 Innenstadtgeschäften und Cafés ausliegt. Wichtig sind die Angabe von Kontaktdaten und das Kreuz bei den Teilnahmebedingungen, ohne das die Teilnahme nicht gewertet werden kann. Die Teilnahmebedingungen sind im Internet unter "www.bottrop.de/bot-impulse" zu finden.

Vom 20. Juli bis 31. August werden dann auf der genannten Website die eingereichten Namen für eine Onlineabstimmung veröffentlicht. Aus allen Namensvorschlägen werden die drei Namen mit den meisten Stimmen für die finale Juryentscheidung im September des Jahres ausgewählt.

Auf die drei Namensschöpfer warten hochwertige Preise: 1. Platz - zwei Übernachtungen in einem Doppelzimmer in einem Hotel am Timmendorfer Strand mit Frühstück und einem Abendessen für zwei Personen, 2. Platz - ein Nespresso-Citiz-Kaffeeautomat von Krups und 3. Platz - eine Tragetasche mit Gutscheinen und Sachpreisen der örtlichen Kaufmannschaft, Gastronomen und Dienstleister im Wert von etwa 250 Euro. Vertreter des Eigentümers, der Mieter, des Marketingverein für Bottrop, des Handelsverbands NRW und der städtischen Wirtschaftsförderung entscheiden, welchen neuen Namen die ehemalige Karstadt-Immobilie tragen wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.