Das Alter

Anzeige
Letzte Woche stand in der Zeitung, dass eine 55-jährige Seniorin überfallen wurde. Ich musste das dreimal lesen, ehe ich es kapiert habe.
Bislang dachte ich immer, man sei erst im Rentenalter Seniorin. Ich würde sagen, da verschieben sich die Meinungen. Während mancher Zehnjährige schon von Mitvierzigern als Senioren denkt, und Jugendliche teilweise von den 30-ern als „alte Leute reden“, muss man doch eigentlich mit 55 Jahren nicht gebrechlich sein. Gott sei Dank, ist das keine geschützte oder geregelte Bezeichnung.
Jeder ist so alt wie er sich fühlt. Der eine ist mit 70 fitter als ein anderer mit 50. Bei den Eintrittspreise zu Veranstaltungen kann es durchaus von Vorteil sein, wenn man als Senior durchgeht. Bei mir ist es ganz unterschiedlich: An manchen Tagen, wenn ich voller Elan durch den Wald laufe, denke ich gar nicht ans Alter. Doch manchmal bin ich gefühlte 70, vor allen Dingen, wenn ich nach einer Party morgens aufstehen muss. Aber ich weiß zum Glück aus langjähriger Erfahrung, dass ich mit diesen Gefühlen nicht allein bin. Der Schädel brummt mit 18 genauso.
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
44.366
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 13.09.2016 | 20:54  
3.337
Reinhold Speck aus Menden (Sauerland) | 14.09.2016 | 15:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.