Das Leben der Matrosen

Anzeige
„Ist es tatsächlich erst ein Jahr her, dass du bei uns angefangen hast?“, fragt die Kollegin ungläubig mit einer großen Flasche Sekt als Abschiedsgeschenk in der Hand.
„Ja, das ist es wirklich.“

Und weil das letzte Jahr wie im Flug vergangen ist, komme ich an der so abgedroschenen Phrase „Kinder, wie die Zeit vergeht!“ einfach nicht vorbei. Denn nun ist es schon wieder soweit den Anker zu lichten und den Hafen zu verlassen. Nach gerade mal einem Jahr im liebgewonnenen Bottrop werden erneut die Segel gehisst; der Wind wird mich zurück in die Essener Heimat treiben.

Ich möchte mich bei den Bottropern für ein kurzes, dafür aber umso intensiveres Jahr und viele neue Eindrücke bedanken! Ein besonderer Dank geht an das tolle Team des Stadtspiegels, das mich immer bei Laune gehalten hat und mich nie dem Schicksal eines knurrenden Magens überließ!

Auf Bald!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
14.322
Franz Burger aus Bottrop | 29.01.2016 | 21:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.