Doppelte Showfläche

Anzeige
Auch Mitmachen ist beim Pferdemarkt am Sonntag angesagt

In der Bottroper Innenstadt werden keine Pferde mehr gehandelt. Das Flair der Traditionsveranstaltung Pferdemarkt bleibt aber erhalten. Am Sonntag, 24. April, dreht sich in der Innenstadt wieder alles ums Pferd. Ab 11 Uhr wird es ein dichtes Programm mit Showeinlagen und Möglichkeiten zum Mitmachen geben. Zudem sind die Länden in der Innenstadt bis 18 Uhr geöffnet.

Andreas Kind vom Kulturamt erklärt den Verzicht auf den Handel mit Pferden damit, dass die Innenstadt nicht den passenden Rahmen bietet, Pferde zu kaufen. So gäbe es beispielsweise nicht die Möglichkeit des Probereitens. Das Kaufverhalten und die Ansprüche der Pferdekäufer haben sich stark verändert.

Der Schwerpunkt sei aber weiter das Thema Pferd. „Die Showfläche wird verdoppelt. Es bieten sich neue Möglichkeiten“, erklärt Andreas Kind einen Vorteil, dass die Verkaufsfläche für Pferde entfällt. Mit den Vorführungen, fachlichen Vorträgen und dem Verkauf von neuen und gebrauchten Pferdeartikeln wird der Pferdemarkt seinen Charakter behalten.
Das Programm wurde in Zusammenarbeit mit dem Reitlehrer und profunden Pferdekenner Christian Sauer entwickelt. In verschieden Vorführungen auf dem Kirchplatz informiert er über medizinische und erzieherische Aspekte. Mit seinem Pferd „Princi“ zeigt er, wie man die Scheu vor dem Feuer nimmt.
In weiteren Präsentationen werden neue und ungewöhnliche Trainingsmethoden gezeigt. So erklärt Beate Schafhaus Equikinetic. Nina Gockeln führt vor, wie man mit Problempferden umgehen kann. Der Programmablauf wird einmal wiederholt, so dass alle Besucher Gelegenheit haben, das Drumherum zu erkunden, ohne einzelne Vorführungen zu verpassen.
Unmittelbaren Umgang mit den Tieren können Kinder beim Ponyreiten erfahren. Bei der Kinderschmiede hantieren sie mit heißen Eisen und können mit Hämmern ordentlich Lärm machen. Erwachsene entdecken bei Kutschfahrten in einem offenen Landauer die Innenstadt aus einer ungewöhnlichen Perspektive.
Die professionellen Händler haben ihre Stände rund um den Cyriakusplatz. Eine breite Palette an Reiterzubehör - wie Pferdedecken, Trensen, Sättel, Zaumzeug, Peitschen, Bürsten, kurz alles was zur Pferdehaltung nötig ist - kann der Tier- und Pferdefreund hier erstehen.
Auf dem Berliner Platz finden sich Flohmarktstände an denen allerlei Nützliches und Dekoratives angeboten werden. Wer noch einen Standplatz belegen will, kann sich bei Manni Schmit im Kulturamt, Telefon 703882, melden.
Auf dem Berliner Platz präsentiert sich zudem der Luftfahrt-Verein Bottrop. Oberbürgermeister Bernd Tischler wird um 15 Uhr ein Segelflugzeug auf den Namen „InnovationCity Bottrop“ taufen. Das Programm wurde in Zusammenarbeit mit dem Pferdekenner Christian Sauer entwickelt. Der Ablauf wird einmal wiederholt, damit haben alle Besucher die Gelegenheit, das Drumherum zu erkunden, ohne einzelne Vorführungen zu verpassen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.