„Hier ist die Hölle los“: Der Feierabendmarkt – Impulsgeber für eine belebte Innenstadt

Anzeige
Der Feierabendmarkt im Herzen der Stadt ist auch Treffpunkt der Generationen. (Foto: Kappi)
 
„Hier trifft man Freunde und Bekannte und genießt zusammen das stilvolle Ambiente“, geben sich die Besucher des Feierabendmarktes mit der Stimmung zufrieden. (Foto: Kappi)

Wenn sich berufstätige Bottroper nach getaner Arbeit nicht gleich auf den Heimweg machen, sondern voller Vorfreude gen Rathausplatz schlendern, ist es wieder Zeit für den Feierabendmarkt.

Im 14-tägigen Rhtyhmus hat sich der Markt mit seiner großen kulinarischen Vielfalt, der spürbar guten Stimmung und der vermeintlichen „Gute-Wetter-Garantie“ recht schnell als wichtiges Kulturgut im Bottroper Veranstaltungskalender etabliert.
„Uns freut es natürlich, dass die Menschen das Angebot so positiv annehmen und sie die Straßen und Gastronomien auch nach dem Ende unseres Marktes mit Leben füllen. Der Bottroper ist halt gesellig. Und das spürt man hier“, so Organisator Dirk Helmke.
Dazu tragen neben den Händlern von beispielsweise Käse, Waffeln und Tiroler Schinken auch immer wieder wechselnde Straßenmusiker bei, die mit ihren Saxophonen, Akkordeons und Gitarren für sanft-treibende Hintergrundbeschallung sorgen.

Der ursprüngliche Marktcharakter soll aber aufrecht erhalten bleiben, weshalb sich die Einkaufstaschen auch nach Feierabend noch mit frischem Obst, Blumen und Gewürzen füllen lassen.
Um den Brunnen herum sitzen Bottroper jeder Generation gemütlich auf dicken Kissen, erfreuen sich an ihrem kalten Getränk oder warmen Fingerfood Snacks. Während die Großen interessiert das quirlige Treiben beobachten, planschen die Kids vergnügt mit den Händen im Wasser.
„Wir kommen sogar mit dem Fahrrad, um uns diesen Spaß nicht entgehen zu lassen“, erzählt Petra Kranz.

„Zusammen das stilvolle Ambiente genießen“

„Man trifft Freunde und Bekannte und genießt zusammen das stilvolle Ambiente.“ Ulrich Schieve ergänzt diesen Gedanken: „Der Markt hat einfach Niveau. Von leckeren Cocktails bis Bier bietet er ein großes Spektrum und immer neue Events, von denen wir uns gerne überraschen lassen.“
In der „Gewürze Kiste“ hält Stefan Kock Gewürzmischungen aus aller Herren Länder und dazu Öl, Balsamico und Senfsorten bereit. Tipps für den nächsten leckeren Dip gibt der Fachmann gratis dazu.
Unter all den neugierigen Besuchern wundert es nicht, dass sich auch das Stadtoberhaupt unter das Volk mischt.
„Das private Engagement der Veranstalter kann man gar nicht hoch genug loben“, so Bernd Tischler. „Hier ist einfach eine tolle Stimmung, das Wetter ist ideal und die Architektur des Rathausensembles mit dem Platz passt perfekt.“
Dichtes Gedränge herrscht auch vor dem Fast-Food Imbiss „Burger & So“, der nach seiner Premiere auf dem Feierabendmarkt wohl gleich den Anker gesetzt haben dürfte. „Hier ist die Hölle los“, erklärt Inhaber Frank Hausmann die Situation vor seinem mobilen Imbiss. „Die Leute reißen uns die Burger quasi aus den Händen. Wenn das so weitergeht, haben wir gleich nichts mehr und müssen heute sogar frühzeitig dicht machen.“

Das Angebot aus verschiedenen frisch gegrillten Burger Variationen, zu denen auch ein Veggie-Burger gehört, selbstgemachten Soßen und wahlweise Chili-Chesse Pommes als Beilage, scheint bei den Besuchern, wie auch die gesamte Angebotspalette des Marktes, gut anzukommen. Bis sich der Rathausplatz erneut von seiner besten Seite zeigt, ist es auch nicht mehr lange - die nächsten Termine sind am heutigen Donnerstag, 20. August, und am 3. September.


Fotos: Kappi
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.