Nicht dreist genug

Anzeige
Die These, dass Einbrecher immer dreister werden, hält sich dank einschlägiger Geschichten hartnäckig. Doch werden diese mit ihrer Unverschämtheit nicht unbedingt schlauer.

Als gleich sechs Männer zwischen 20 und 35 Jahren in eine Wohnung eingestiegen waren, hatten sie neben einem Haufen Chaos noch ein wenig mehr hinterlassen. So fand die überraschte Bewohnerin in ihren durchwühlten Sachen den Führerschein eines jungen Mannes. Dieser meldete sich auch kurz darauf telefonisch und machte seinem Opfer einen dummdreisten Vorschlag: Tausche Führerschein gegen Beute! Die Bestohlene willigte ein und sorgte dann ihrerseits für eine Überraschung, als bei der Verabredung mit den Dieben auch schon die vergnügten Polizeibeamten warteten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
Klaus Bednarz aus Oberhausen | 20.01.2016 | 13:49  
601
Yvonne Beate Küffner aus Bottrop | 22.01.2016 | 14:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.