Oase der Ruhe

Anzeige
Von Angelika Noc
Der Wald, nicht weit von meiner Wohnung entfernt, ist nicht nur ein Ort, wo Pärchen die Bänke für sich gepachtet haben und überall Dosen und Kippen herumliegen. Nein, hier kann man durchaus die Ruhe genießen, wenn man Glück hat. Zum Beispiel auf einer Bank zu sitzen, die Hunde beim Spielen zu beobachten, ist für mich Entspannung pur. So wie letzte Woche, als ich auf meiner Lieblingsbank, nahe der Quelle, Rast machte. Die Ruhe war herrlich. War, wohlgemerkt, bis sich ein älterer Herr zu mir gesellte. „Es gibt nichts Schöneres, als die Ruhe hier zu genießen“, begann er das Gespräch. Ja, dachte ich, Maul halten, denn wenn du weiterquasselst, ist es mit der Ruhe vorbei. Ich sollte Recht behalten. Ohne Punkt und Komma berichtete der Graumellierte aus seinem Leben. Er ließ nichts aus. Nach einer halben Stunde hatte ich endgültig die Nase voll und verabschiedete mich höflich. Seine Antwort kam wie aus der Pistole geschossen: „Ihnen auch einen schönen Tag, jetzt kann ich endlich die Ruhe hier im Wald genießen.“ Dabei habe ich fast gar nichts gesagt. Guten Tag
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
46.039
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 18.10.2016 | 12:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.