Schwedischer Drecksack

Anzeige
Passend zum Start der Fußball-WM der Frauen hat der Verband der Konferenz-Dolmetscher eine App auf den Markt geworfen, in der sich Fachbegriffe wie „Elfmeter“, „Schwalbe“ oder „Abseits“ auf Japanisch, Norwegisch oder Portugiesisch finden lassen. Doch da das Fanvokabular ohne Schimpfworte einfach nicht komplett ist, gehören natürlich auch Redewendungen wie „Der Schiri ist doch blind“ dazu.

Ich finde, Fremdsprachenkenntnisse können nicht schaden. Man weiß ja nie, wann man sie braucht. Manchmal ist es einfach gesünder sein ahnungsloses Gegenüber auf Italienisch als „Pirla“ statt als „Armleuchter“ zu betiteln.

Und klingt das schwedische „Skitstövel“ nicht viel netter als „Drecksack“?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.