3. Bundesliga - VfM Bottrop erobert Rang drei am Bismarckturm

Anzeige
  Der Bismarckturm, im Stadtteil Langenberg von Velbert wurde am 1. April 1906 eingeweiht. Vor ihm positioniert liegt wohl einer der schwersten Eternitanlage im Nordrheinwestfälischen Bahnengolf Verband. Und genau hier fand am letzten Sonntag der dritte Spieltag der 3. Minigolf Bundesliga statt.

Auf der doch sehr selektiven Anlage sind Ergebnisse unter 25 Schlägen für gut anzusehen. Unter 22 Schlägen sind schon sehr gute Runden. Die erste Mannschaft, wohl mit das schwächste Team der Liga auf den kleinen Bahnen wollte weitere Punkte gegen den Abstieg sammeln.

Der Start war verheißungsvoll. Rolf Meyer und Bernd Weber starteten mit jeweils 25 Schlägen für 18 Miniaturgolfbahnen. Leider konnten Vielhauer (28) , Jarosch (30) und Appelmann (26) dieses Niveau nicht halten, sodass man mit 134 Schlägen mit dem BGSV Castrop auf den geteilten letzten Platz lag. Der Bochumer MC, dieses Jahr wohl kaum zu stoppen, lag mit 119 Schlägen in Front. Knapp gefolgt vom Heimteam aus Bergisch Land (122 Schläge) und dem MSC Bad Godesberg (129 Schläge). Und wieder hieß es – Mund abwischen und fighten.

Und genau diesen Schalter fanden alle Spieler. Mit 117 Schlägen spielte man die persönlich beste Mannschaftsrunde. Leider brachte diese Runde nicht viel ein, da die anderen Teams auch Fahrt aufnahmen. So lag man mittlerweile auf Rang 3, aber lediglich auch nur einen Schlag vor Castrop und zwei Schläge vor den Rheinländern aus Godesberg. Die Jungs aus Bochum hielten alle Runden das Niveau der ersten Runde aufrecht, sodass ein Start-Ziel Sieg gelang.

Dahinter ging allerdings die Post ab. Der BGV Bergisch Land brach in Runde drei ein wenig ein, sodass die Castroper mit vier Schlag Vorsprung vorbeiziehen konnten. Der VfM (124 Schläge) verlor zwar durch die gute Runde der Castroper einen Platz, konnten sich aber wiederum vom MSC Bad Godesberg (132 Schläge) mit 10 Schlägen absetzen.

Die Schlussrunde konnte an Dramatik nicht überboten werden. Während der Bochumer MC an der Spitze einsam ausgolfte, holten die Godesberger Schlag um Schlag auf den VfM auf. Nur Laura Vielhauer konnte ihrem direkten Konkurrenten, Ewald Lang, einen Schlag abnehmen. Alle anderen verloren nach und nach Schläge, sodass die Godesberger nach 5 Spielern zwei Schläge Vorsprung hatten. Nun lag es am Schlussspieler André Appelmann das Blatt nochmal zu wenden. Nach 16 gespielten Bahnen hatte Appelmann drei Schläge Vorsprung auf Sebastian Jeschke. Nun hieß es, die beiden letzten Bahnen zu Assen. Gesagt – Getan. Appelmann spielte beide Bälle souverän mit jeweils einem Schlag ins Ziel, sodass am Ende der vierte Platz und somit wieder einmal Punkte auf einer Eternitanlage heraussprangen. Die Tabelle sieht wie folgt aus:

Platz Team Punkte Schläge

1 Bochumer MC 20 1475
2 BGSV Castrop 16 1488
3 VfM Bottrop 8 1532
4 BGV Bergisch Land 8 1535
5 MSC Bad Godesberg 8 1543

In der Tageswertung belegt André Appelmann den 6. Rang gefolgt von Laura Vielhauer (Rang 15). In der Gesamtrangliste der 37 Spielern sieht es wie folgt aus:

3. André Appelmann 291 Schläge

8. Klaus Jarosch 304 Schläge

18. Laura Vielhauer 318 Schläge

22. Rolf Meyer 323 Schläge

23. Bernd Weber 324 Schläge

25. Jörg Jansen 326 Schläge

26. Wolfgang Romero 331 Schläge

27. Helmut König 333 Schläge
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.