Auch Schalker "Traditionself" wird antreten: Rotary-Club lädt zum Benefiz-Turnier ein

Wann? 19.03.2017 09:00 Uhr bis 19.03.2017 15:00 Uhr

Wo? Sporthalle Kirchhellen, Löwenfeldstraße 33, 46244 Bottrop DE
Anzeige
Freuen sich (von links nach rechts) bereits auf das Turnier um den Rotary-Hallenfußball-Cup am 19. März in der Sporthalle Kirchhellen: Hermann Erlhoff (Schalke 04), Horst Gries (Rotary Club), Anna Spangemacher (Rotaract), Thomas Kruse, Christof Osigus, Olaf Thon (Schalke 04), Alexander Gries (Rotary Club), Matthias Herget (Schalke 04), Philipp Pawlowski (Rotary Club/Rotaract), Klaus Senger und Klaus Fichtel (Schalke 04). Foto: Rotary Club
Bottrop: Sporthalle Kirchhellen |

Kirchhellen. Schon zu einer Tradition geworden ist der "Rotary-Hallefußball-Cup", den schon zum vierten Male in Folge richtet der "Rotary Club Bottrop-Wittringen" zu diesem Turnier ein.

Auch in diesem Jahr wird der finanzielle Erlös des Turniers einem sozialen Projekt im Einzugsbereich des Rotary Clubs zugute kommen und dieses Mal fiel die Wahl auf das "Familienzentrum Rappelkiste" in Bottrop. Dort werden Kinder mit Entwicklungsverzögerungen und Verhaltensauffälligkeiten, hervorgerufen durch Persönlichkeitsstörungen oder auch familiäre Notfälle, thearpiert.

Stattfinden wird das Turnier am Sonntag, 19. März, in der Sporthalle an der Loewenfeldstraße in Kirchhellen. Ab 9 Uhr werden dort 16 Teams in vier Gruppen die Vorrundenspiele bestreiten. Für die Zwischenrunde qualifizieren sich die jeweiligen Gruppensieger und -zweiten. Gegen 14.30 Uhr soll das Endspiel angepfiffen werden.

Von Beginn unterstützt die Traditionself von Schalke 04 und wird auch dieses Mal eine mit prominenten Akteuren besetzte Mannschaft stellen. Natürlich möchten die "Knappen" gerne den Turniersieg aus dem Jahr 2013 wiederholen. Im Jahr 2014 ging der Turniersieg an Borussia Dortmund.

Zu den Mannschaften in Kirchhellen wird auch der Titelverteidiger Rot-Weiß Essen gehören und auch Fortuna Düsseldorf hat die Stellung einer Mannschaft zugesichert.

Zu dem Turnier wird kein Eintritt erhoben, im Eingangsbereich wird jedoch eine Spendenbox stehen. Natürlich ist für das leibliche Wohl der Zuschauer gesorgt. So wird es auch eine Cafeteria geben. Der Erlös aus dem Verkauf kommt ebenso wie die Nenngelder der Mannschaften dem Projekt der "Rappelkiste" zugute.

In der Einrichtung darf man sich bereits jetzt freuen, denn 35 Sponsoren haben schon jetzt mit Spenden sowie Inseraten im Turnierprogrammheft für Einnahmen in Höhe von mehr als 7.500 Euro gesorgt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.