Aufstieg der TTG Bottrop 75

Anzeige
Aufsteiger v.l.n.r. Martin Mattler, Christoph Kaibel, Stefan Becker, Sercan Altunsaban, Dieter Mazurek, Steffen Stauch
Am letzten Spieltag sicherte sich die 1. Herrenmannschaft der TTG Bottrop 75 durch einen 9:1 Erfolg gegen den VfL Hüls den direkten Aufstieg in die 1. Kreisklasse.
Bei gleicher Punktzahl wie Horst Emscher (34:6 Punkte) sicherte ein hauchdünner Vorsprung von nur 5 Spielen den direkten Aufstieg und somit den ersten Aufstieg nach einer 10-jährigen Durststrecke im Verein.
Erfolgsgaranten waren Spitzenspieler Sercan Altunsaban mit einer 16:4 Bilanz, Martin Mattler mit 16:2 und Steffen Stauch mit 9:4 Siegen.

Ohne ihren Spitzenspieler Albert Trausch war die 2. Herrenmannschaft in Polsum chancenlos und beendete die Saison auf Platz 9.
Nur Jugendspieler Albert Trausch mit einer 8:10 Bilanz und Tekin Bozoglu mit 7:8 Siegen konnten in dieser Klasse paroli bieten.

In der Hobbyliga sprang nach einer langen Saison mit immerhin 10 Mannschaften nur Platz 6 heraus. Spitzenspieler war hier eindeutig Julian Gruhlke, der eine 10:2 Bilanz erspielte und nächstes Jahr die 2. Herren verstärken wird.

Bei den Senioren (über 40 Jahre) erzielte die TTG Platz 5. Während Martin Mattler 6:4, Dieter Mazurek 4:6 und Bernhard Kubitza 3:5 durchaus ligatauglich agierten, fehlte dieses Jahr ein starker vierter Spieler, um in dieser Liga mitzumischen.

Beim Nachwuchs erzielte die Jungenmannschaft Platz 3. Spitzenspieler Albert Trausch behielt eine weiße Weste mit einer starken 16:0 Bilanz und Jan Glen Wozniak überzeugte mit 7:8 Siegen.
Eine deutliche Leistungssteigerung erzielte die Schülermannschaft, die nach mäßiger Hinrunde alle Rückrundenspiele gewinnen konnte.
Dogan Bozoglu spielte 10:2, Jörn Kujawski 8:4, Justin Justus 6:3 und Rami Omairat 6:5.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.