BBG geht nächsten Schritt Richtung Regionalliga

Anzeige
Noch fünf Punkte bis zur Rückkehr in der Regionalliga: Die Oberliga-Mannschaft der BBG spielt eine starke Saison. Foto: BBG/Dahlhoff

+++ Oberliga-Heimsieg für Spitzenreiter BBG +++ Am 7. März wichtiges Lokalderby bei Sterkrade-Nord +++

Die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) bleibt in der Oberliga auf Aufstiegskurs. Im elften Spiel feierte die Mannschaft den achten Sieg – und benötigt nun noch fünf Punkte zur direkten Rückkehr in die Regionalliga.

Oberliga: BBG – TuS Eintracht Bielefeld 6:2.

Der Vorletzte der Tabelle erwies sich als die erwartet schwere Aufgabe. Gleich zu Beginn zeigte Bielefeld, dass es trotz der bisher enttäuschenden Saison nicht abzuschreiben ist: Matthias Kuchenbecker und Nils Wackertapp verloren das 1. Herrendoppel. Doch dank der Siege von Jonathan Rathke/Andreas Lindner (2. Herrendoppel) und Dana Kaufhold/Yvonne Bytomski (Damendoppel) sah die Sache schon vor den Einzeln wieder anders aus.

Da schließlich hatten Spielertrainer Kuchenbecker (1. HE), Nils Wackertapp (2. HE) und Jonathan Rathke (3. HE) keine Mühe mit ihren Gegnern. Das Dameneinzel ging zum Abschluss an die Gäste, das Mixed kampflos an die BBG.

Am 7. März (18 Uhr) ist die Badminton-Gemeinschaft nun bei der Spvgg. Sterkrade-Nord II zu Gast. Im Lokalderby könnten die Bottroper einen nächsten großen Schritt in Richtung Regionalliga-Aufstieg gehen. Im Hinspiel hatte die Truppe von Spielertrainer Kuchenbecker beim 8:0-Sieg keine Probleme. Doch in der Tabelle sind die Nachbarstädter aktuell nur fünf Punkte hinter der BBG auf Rang vier zurück.

Der Vorsprung des Tabellenführers aus Bottrop auf Verfolger Hövelhof beträgt weiterhin einen Zähler. Um den Aufstieg sicher zu schaffen, müssen nach aktuellem Stand noch zwei Siege und ein Unentschieden her.

Bezirksliga: Union Lüdinghausen IV – BBG III 3:5.

Knapp, aber Hauptsache gewonnen: Die BBG-Dritte festigte mit dem Erfolg beim Liga-Schlusslicht den vierten Tabellenplatz. Klemens Bischoff/Heiko Getzlaff (1. HD), Stefan Igelbüscher/Stefan Lengermann (2. HD), Stefan Igelbüscher (1. HE), Heiko Getzlaff (3. HE) und das Mixed Klemens Bischoff/Manuela Ganci holten die Siege für die Badminton-Gemeinschaft.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.