BBG weiter vorneweg

Anzeige
Katrin Sollfrank kam zu ihrem zweiten Oberliga-Einsatz in dieser Saison und musste sich zweimal im Verlängerungssatz geschlagen geben. Foto: BBG/Dahlhoff

+++ 6:2 gegen Hövelhof: Tabellenführung in der Oberliga ausgebaut +++ BBG will am Samstag in Lüdinghausen nachlegen +++

Geschlossen aufgetreten, souverän gewonnen: Die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) bleibt in der Oberliga auf Kurs. Der Spitzenreiter baute den Vorsprung auf die Verfolger mit einem Heimsieg aus. Auch das Bezirksliga-Team der BBG war erfolgreich.

Oberliga: BBG – BC Phönix Hövelhof 6:2.

Vor der Partie waren die Gäste nur einen Punkt hinter der Badminton-Gemeinschaft – das Kuchenbecker-Team war also vor Hövelhof gewarnt. Kurzfristig musste die BBG auf die erkrankte Dana Kaufhold verzichten, was die Aufgabe nicht leichter machte. Dennoch konnten sich die Bottroper am Ende über einen klaren Erfolg freuen.

Matthias Kuchenbecker/Nils Wackertapp gewannen im 1. Herrendoppel souverän. Nachdem Yvonne Bytomski und die kurzfristig eingesprungene Katrin Sollfrank das Damendoppel nach drei Sätzen abgeben mussten, war es umso wichtiger, dass Andreas Linder und Jonathan Rathke mit 21:15, 17:21 und 21:17 auch das 2. Herrendoppel für Bottrop holten.

In den Herreneinzeln lief es dann runder. Spielertrainer Matthias Kuchenbecker gab im 1. Herreneinzel zwar den ersten Satz ab, gewann die Durchgänge zwei und drei aber deutlich. Nils Wackertapp (2. HE) und Jonathan Rathke (3. HE) waren in zwei Sätzen erfolgreich. Katrin Sollfrank unterlag dann zwar im Dameneinzel in drei Sätzen, doch zum Abschluss stellten Andreas Lindner und Yvonne Bytomski im Mixed ebenfalls nach drei Durchgängen den Vier-Punkte-Abstand wieder her.

„Es hat sich gelohnt“

„Das war ein klasse Auftritt“, freute sich Spielertrainer Matthias Kuchenbecker. „Die Mannschaft hat voll durchgezogen – und es hat sich gelohnt.“ Durch den Sieg baute die BBG die Tabellenführung auf zwei Punkte aus, da Mülheim beim 4:4 in Wesel patzte. Erster Verfolger der Bottroper (10:2-Punkte), die den direkten Wiederaufstieg in die Regionalliga anstreben, ist nun der SC Münster 08 (8:4-Punkte).

„Am Samstag wollen wir noch einmal nachlegen, dann haben wir eine gute Hinrunde gespielt“, sagte Kuchenbecker. Um 18 Uhr trifft die BBG auswärts auf die Reserve des Erstligisten Union Lüdinghausen, die bisher noch ohne Sieg in der Oberliga-Saison ist.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.