B.C. Fuhlenbrock 2009

Anzeige
Perfekter Start beim ersten Spiel in der 2. Bundesliga.
Der B.C.Fuhlenbrock 2009 bestritt an diesem Wochenende das erste Spiel in der 2. Bundesliga. Zahleiche Fans sind zu Unterstützung mit zur Bottroper BA gereist. In der noch jungen Vereinsgeschichte des B.C.Fuhlenbrock 2009 war es für die Mitglieder eine Pflichtaufgabe ihren Verein beim Lokalderby zu unterstützen.
Um 14:00 Uhr startete der Kampf mit dem Neuzugang Josef Richter ( Foto ) für Fuhlenbrock gegen Günter Siebert ( Bottroper BA ) an Brett 4.
Am 3. Brett musste sich Michael Gertzen ( Fuhlenbrock ) gegen Ralf Christopeit ( Bottroper BA ) behaupten.
Josef Richter legte vom Start weg eine super Partie hin. Bis zur Pause führte Richter mit 23 zu 8 in nur 11 Aufnahmen. Nach der Pause startete Günter Siebert so richtig durch und eine Aufholjagt hatte begonnen. Trotz dieser spannenden Partie konnte sich Josef Richter gegen Günter Siebert mit 40:33 in 49 Aufnahmen durchsetzen.
Michael Gertzen fand zu Anfang seiner Partie nicht so richtig ins Spiel. Nach einem Kopf an Kopfrennen ging es in die Pause. Kaum zurück am Tisch, zeigte Gertzen sich in Bestform. Nach nur 42 Aufnahmen konnte Gertzen die Partie gegen Ralf Christopeit mit 40 zu 24 gewinnen.
Die Fuhlenbrocker Fans jubelten und Tobten vor Freude. So einen zwischenstand von 4:0 hat man sich gewünscht.
In der nächsten Runde gingen Stefan Siegburg ( B.C. Fuhlenbrock ) gegen Dieter Müller vor der Bottroper BA an den Start.
Es war schon ein seltsames Bild, denn im letzten Jahr spielte Siegburg noch für die Bottroper BA. Siegburg hatte vom Start weg Probleme, sich von einem immer stärker werdenden Dieter Müller abzusetzen. Er unterlag Dieter Müller mit 40:36 in 46 Aufnahmen, der mit einer fantastischen 7 er Serie die Partie beendete.
Nun waren alle Augen auf letzte Partie gerichtet.
Emilio Sciacca ( B.C. Fuhlenbrock ) am ersten Brett, trat gegen Dirk Wörmer ( Bottroper BA ) an.
Nun hing der Sieg nur noch von Emilio Sciacca ab. Wenn er den starken Dirk Wörmer bezwingen würde……..
Aber auch dieses mal war auf Sciacca verlass. Nach 35 Aufnahmen beendete er die Partie mit 40 zu 24.
Ein Traum wurde wahr!
So hatten sich die Fuhlenbrocker Fans das erste Spiel in der 2. Bundesliga gewünscht.
Der B.C.Fuhlenbrock 2009 spielte mit 156 Bälle und 170 Aufnahmen einen Mannschafts Durchschnitt von 0,917.
Wir möchten uns bei allen Mitgliedern, Fans bedanken die uns die Daumen gedrückt und mit gefiebert haben.
Am 28.09.2013 reist der B.C.Fuhlenbrock 2009 nach Frankfurt um das zweite Spiel in der Bundesliga zu bestreiten. Wir drücken unseren Jungs jetzt schon die Daumen.


In der Kreisliga A in der Freien Partie trat am Samstag der B.C.Fuhlenbrock 2009 gegen den BSV Marl an.
Genau wie unsere Mannschaft in der 2. Bundesliga konnte die zweite Technik Mannschaft des B.C.Fuhlenbrock in Marl mit 6:2 Punkten gegen den BSV Marl überzeugen.
Andre Maifeld am 4. Brett besiegte Thorsten Raschke mit 83 zu 27 in 25 Aufnahmen. Maifeld konnte sich vom Start weg absetzen und ließ seinem Gegner keine Chance.
Am 2. Brett sorgte Alfred Golbs für eine kleine Überraschung. Er spielte in guter Form eine Höchstserie von 38 Bälle und beendete seine Partie gegen Detlef Mathä vom BSV Marl in der 16 Aufnahme bis 125 Punkte.
Ähnlich sah es am ersten Brett aus. Ralf Lenz überzeugte mit seinem Spiel gegen Markus Wittek und beendete diese Runde mit 125 zu 70 in 17 Aufnahmen.
Die einzigen Punkte am 3. Brett erzielte Heinz Wosnitza für den BSV Marl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.