Blau-Weiß Fuhlenbrock e.V. - F 3 unterliegt bei Flutlichtpremiere

Anzeige
 

Die F 3 hat ihr vorgezogenes Auswärtsspiel bei SW Alstaden (F 4) trotz vieler guter Möglichkeiten mit 3 – 6 ( 0 – 3) verloren.

Flutlicht, 10 Grad, ein blauer Himmel über den sich die Dämmerung - beste Voraussetzungen für ein gutes Spiel. Die F 3 tritt erstmals zu einem Pflichtspiel unter „Kunstlicht" an, saugt die besondere Atmosphäre in sich auf, muss dabei leider auf einige Leistungsträger verzichten.

Die mitgereisten BWF-Ultras sehen einen engagierten Beginn der Hermann-Truppe, ein schön anzusehendes, offensives Spiel der Blau-Weissen. Der Lohn, ein früher Torschluss, den der gegnerische Torhüter jedoch parieren kann.

Verkehrtes Spiel

Dann….aus dem Nichts entsteht ein Konter der Platzherren, die kommen zum Abschluss und Keeper Massimo muss zum ersten Mal hinter sich greifen und das leider schon nach 4 Minuten.

Die Bottroper Jungs stecken nicht auf, im Mittelfeld wird der Ball erobert, Jonas im Alleingang, guter Schuss, doch der Torwart pariert. Dann trifft Marius die Latte und wieder geklärt. BWF drückt, aber wieder ein Konter und es steht 2:0. Bei den Fans herrscht stille, zu verblüfft ist man über den Spielstand.

Das Spiel wird nervöser – bleibt aber immer sehr fair - der nasse Boden tut sein Übriges dazu. Die Jacobi-Kids wirken nun phasenweise ohne Elan, die zwei Gegentreffer zeigen offensichtlich Wirkung. Das Stellungsspiel ist nicht mehr überzeugend, es wird weniger gelaufen und ausgeholfen. Im Mittelfeld bleibt der Ball dennoch hart umkämpft, doch leider ist zu diesem Zeitpunkt die Abwehr nicht ausreichend organisiert, 3 Gegenspieler stehen alleine mit Ball vor unserem Tor - da kann der beste Torhüter die Hütte nicht sauber halten: 3:0.

Kurz vor der Halbzeit nochmal ein Aufbäumen, Tim B. mit einem schönen Schuss… Pfosten!

In der Halbzeitpause stellt man sich die Frage, was das Spiel mit dem Spielstand zu tun hat? Wenig! Alstadens Glück und Effizienz sowie der durch die Gegentore etwas verflogene Siegeswille der könnten ein Grund sein.

Starke zweite Hälfte reicht nicht

Die zweite Halbzeit beginnt für BW schwungvoll, wieder ist die erste Chance auf Seiten der Blau-Weißen. Der Keeper der Gastgeber pariert mit Glück.

Die Alstadener kontern wieder. Zum ersten Mal in der zweiten Halbzeit ist der Gegner in der Nähe des Bottroper Tors, der Ball kommt hoch aufs tor und die Bogenlaterne senkt sich nicht haltbar die Bottroper Maschen - 4:0.
Blau-Weiß kämpft jetzt, gibt nicht auf. Die Zuordnung in der Abwehr passt wieder besser, die Stürmer helfen hinten aus, die Halbzeitpause wurde anscheinend genutzt, um die Schwächen der ersten Halbzeit abzustellen.

Knipser Ben kommt immer mehr in Fahrt, erkämpft sich den Ball, passt zu Jonas, herrlicher Schuss…gehalten. Das Spiel verlagert sich immer mehr in die Hälfte der Schwarz-Weißen, nächste Großchance für Ben, doch leider rutscht er auf dem nassen Boden im Schuss weg. Doch dann die nächste Möglichkeit…wieder für Ben, Distanzschuss und endlich die verdiente Belohnung: 4:1.

BWF erhöht weiter die Schlagzahl, daraus resultieren häufige Eroberungen des Balles im Mittelfeld - diesmal Max mit einem Distanzschuss, daneben. Marius, Jan und Luke geben ihr Bestes - da ist doch noch mehr drin! Es wird gefightet, der Ballbesitz liegt zu zwei Dritteln bei den Fuhlenbrockern….doch immer wieder scheitern die Jungs im Abschluss.

Nun erkämpft sich Jeremy den Ball und schießt aus der Distanz - guter Schuss, dennoch vom Torwart pariert. Das gegnerische Tor ist nun unter Dauerbeschuss, vielleicht fehlt noch etwas die nötige Ruhe für einen überlegten und erfolgreich abgeschlossenen Angriff. Das Spiel ist sehr gut anzusehen, die F 3 will mehr…lediglich ein wenig Glück fehlt….Chancen sind zu diesem Zeitpunkt zahlreich vorhanden.

Wieder ist für den Gegner im Mittelfeld Endstation: Der Ball wird erobert, Tim B. setzt nach und der Ball kommt zu Maurice, wunderschöner Schuss - der Ball streift die Latte und geht ins Tor - T4:2.

Unterhaltsam geht’s weiter. Bottrop dominiert, Keeper Massimo strahlt Sicherheit aus, die Abwehr organisiert, das Mittelfeld stark…. Aber die Chancenausbeute…..

Wieder ein guter Angriff, Ben schiebt den Ball zu Maurice, Schuss, gehalten.Jan mit einem Kämpferherz im Mittelfeld, Alstaden kommt nicht uns Spiel, Luke versucht es aus dem Mittelfeld, aber der Ball will einfach nicht ins gegnerische Tor.

Glücklich kommt nun der SW Alstaden wieder an den Ball und drescht ihn nach vorne. Das nennt man effizient: 2:5.

Doch das soll es noch nicht gewesen sein. Bottrop steckt nicht auf, Jonas bekommt den Ball, schießt und es steht 3:5. BWF weiter im Vorwärtsgang, die Jungs wollen mehr und kassieren aber leider kurz vor Schluss einen weiteren Konter. Sehr schön erspielt von den Oberhausenern, kurz vor Massimo ein Doppelpass und dann der Schuss aufs Tor, 3:6. Nicht haltbar.

Elfmeterschießen zum Abschluss

Abpfiff - Aber ganz Schluss ist noch nicht: Beide Mannschaften beenden die Zusammenkunft mit einem schönen Elfmeterschießen. Das bereitet Mannschaft und Publikum viel Spass, auch wenn es mittlerweile kalt geworden ist. Massimo hält klasse und fast jeder Schuss der Bottroper ist im gegnerischen Netz. Das baut wieder auf und die Niederlage ist schon fast vergessen. Insgesamt war es ein schönes Spiel in einer freundschaftlichen Atmosphäre (Danke an SW Alstaden für die warmen Getränke für die Kinder).

Für BWF im Einsatz: Massimo 1, Max 3, Jan 4, Jeremy 6, Tim B. 7, Ben 8, Luke 9, Maurice 10, Marius 11, Jonas 12
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.