Bottroper Billard Akademie schlägt Bergisch Gladbach BC

Anzeige
Die Bottroper Billard Akademie e.V (Foto: von der Billard Akademie ausgeschnitten)
Bottrop: Billard-Leistungszentrum | Bottroper Billard Akademie schlägt Bergisch Gladbach BC

Es war ein spannungsgeladener Samstag in den Weywiesen in Bottrop.
Die Bottroper Billard Akademie hatte Bergisch Gladbach BC zu Gast.
Bergisch Gladbach ist noch Tabellen Erster der 1.Bundesliga Dreibandbillard.
Die Bottroper Billard Akademie zurzeit auf Platz 3.
Die Partien versprachen Spannung pur.
Die Bottroper Billard Akademie war angetreten mit dem neuen Jugendmeister im Dreiband Billard Dustin Jäschke und dem Deutschen Meister im Dreiband Christian Rudolph, mit Dave van Geel, so wie mit Cengit Karaca.
Bei Bergisch Gladbach spielte Martin Horn der mehrfach Deutscher Meister im Dreiband Billard war.
Die Spieler von Bergisch Gladbach : Martin Horn, Glenn Hofmann, Kühl Jürgen, Thomas Horcher.
Bergisch Gladbach war angetreten um einen doppelten Punktgewinn aus Bottrop mit zu nehmen.
Schon nach den ersten 2 Spielen war der Traum geplatzt.
Die Bottroper Spieler wehrten sich in den ersten beiden Spielen, tapfer.
So konnte Dustin Jäschke in 29 Aufnahmen die Ballzahl von 40 erreichen, es
ist ein Durchschnitt von 1,379 hier sieht man es ist ein guter Bundesliga Schnitt.
Die Höchstserie waren 8 Dreibänder, eine super Leistung
In der Partie am Neben Tisch trotzte Cengit Karaca in 37 Aufnahmen Jürgen Kühl, er gewann mit 40:22 einen Schnitt von 1,031.
Hier war die Höchstserie 5 Dreibänder.
Nach einer kleinen Einspielphase wurde die Spannung noch gesteigert.
Christian Rudolph und Martin Horn als Spielpaarung.

Hier standen sich die besten deutschen Billardspieler im direkten Vergleich gegenüber.
Diese beiden standen sich in Bald Wildungen im Endspiel um die Deutsche Meisterschaft gegenüber, hier hatte Christan Rudolph gewonnen, somit Deutscher Meister im Dreiband Billard.

Der amtierende Deutsche Meister Christian Rudolph fand an diesen Nachmittag nicht zu seinem gewohnten Spiel, so siegte Martin Horn aus Gladbach in 27 Aufnahmen, bis die 40 Ball erreicht waren, einen Durchschnitt von 1,481 ,hier war die Höchstserie 7 Dreibänder.
Am Neben Tisch spielte Dave van Gaal gegen Glenn Hofmann.
Hier ging ging es viel spannender zu, bis zur 20zigsten Aufnahme war nicht ab zu sehen wer gewinnt.
Hier gab es Höchstserien von 5 und 6 Ball.
Zum Schluss setzte sich van Geel gegen Hofmann durch.
In 34 Aufnahmen die ersehnten 40 Ball zu erreichen ein Schnitt von guten 1,176.
Glenn Hofmann erreichte in 34 Aufnahmen 30 Ball, ein Durchschnitt von 0,882
So siegte die Bottroper Billard Akademie wohlverdient mit 2:0 Match Punkten
und 6:2 Partie Punkten durch.
Die Ergebnisse sind im Spielbericht zu finden
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.