BWF-Ergebnisdienst

Anzeige
Die F 1 versucht alles!
D 1 torlos

Die D 1 -Jugend von Blau-Weiß-Fuhlenbrock hat sich im Spiel gegen Arminia Lirich ein verdientes 0:0 erkämpft. Es war ein torloses Unentschieden auf hohem Niveau und reichlich Spannung. Nach den Chancen von Nick S., Nick H. und Karim hätte auch ein Sieg möglich rausspringen können. Doch auch die Gäste hatten ihre Chancen, die aber r Keeper Lukas L. und die gut organsierte Abwehr verhinderten. So blieb es beim gerechten Unentschieden.

E 1 spielt remis

Die E 1 von Blau-Weiß-Fuhlenbrock erreichte beim Auswärtsspiel in Rhenania ein 3:3. In einem packenden Spiel wechselte die Führung mehrfach. Nach starkem Beginn war es Tobi, der mit seiner klassischen linken Klebe das 1:0 herausschoss. Die Gastgeber konnten ausgleichen und sogar in Führung gehen. Max sorgte wiederum für das 2:2 und nach der besten Szene des Spiels wähnten sich die Blau-Weißen auf der Siegerstraße. Am Ende einer sehenswerten Kombination über mehrere Stationen schoss Tom Linus das 3:2. Kurz vor Schluss mussten die Jungs aber noch den erneuten Ausgleich hinnehmen.

F 1 unterliegt

F 1: hat auswärts bei Rhenania mit 2:5 verloren. Dabei zeigte das Team zwei äußerst unterschiedliche Halbzeiten. Nach Hälfte eins stand es bereits 0:5 aus Sicht der Fuhlenbrocker. Das scheinbar verloren geglaubte Spiel schien sich aber noch mit zwei Treffern von Timo zu drehen. Am Ende blieb es aber bei der Niederlage.

F 2 souverän

Die F 2 hat einen souveränen 9:5 Sieg gegen den SV Vonderot erzielt. Nur in der ersten Halbzeit verspielten die jungen Kicker eine 3:0 Führung. Doch noch vor der Halbzeit gelang die erneute Führung. In Hälfte zwei lief dann alles für die Blau-Weißen. Bester Torschütze war Nikos mit sechs Treffern, der in jeder Halbzeit einen lupenreinen Hattrick hinlegte.

Bambinis mit Kantersieg

Die Bambinis spielten vergangenen Samstag bei TuS Buschhausen. Schon vor Beginn waren alle richtig heiß aufs Spiel. So starteten unsere Youngstars dann auch ins Spiel und erzielten schon früh viele Tore, sodass es zur Halbzeit 5:0 stand. Die Zuschauer konnten sich vor allem über tolle Kombinationen und Doppelpässe erfreuen. Doch auch die Defensive spielte stark und ließ nichts anbrennen. Lautete die Devise für die zweite Halbzeit nun schonen und Ergebnis halten? Von wegen! Auch in der zweiten Halbzeit spielten die Fuhlenbrocker stark auf und erhöhten auf 9:0. Dann durfte sich auch endlich mal der Gegner erfreuen, doch auch zum Ende des Spiels hörten die Fuhlenbrocker nicht auf und machten das Dutzend voll. Jannis traf fünfmal, Mats und Fabian zweimal und Batu, Jonas und Jannik jeweils einmal. Unter Strich ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg, der großen Spaß machte und die Zuschauer staunen ließ.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.