Drei Piratinnen starten beim European-Cup in Celje

Anzeige
Mit Julia Rotthoff, Lena Wilkes und Alina Fiedler starten am Wochenende drei Piratinnen des JC 66 beim European Cup in Celje.

Nominiert wurde das Trio von Landestrainer Sebastian Heupp. Julia Rotthoff, die den Judofreunden Siegen-Lindenberg angehört und für den JC 66 in der Bundesliga startet, hat in den vergangenen Jahren bereits einige Medaillen bei European Cups gewonnen. Auch in Celje war das Leichtgewicht -48 kg bereits auf der Judomatte und erreichte dort 2015 einen fünften Platz. Die 26-jährige geht durchaus mit Medaillenchancen in den Wettkampf.
Lena Wilkes (-52 kg), die zur Sportförderung der Stadt Bottrop gehört, ist mit ihren 21 Jahren gerade im ersten Jahr der Frauen angekommen. Sie konnte 2016 einen dritten Platz bei den Deutschen Meisterschaften der u21 erkämpfen. „In Celje möchte auf jeden Fall mein Bestes geben und so viele Kämpfe wie möglich gewinnen“ so die Bottroperin.
Alina Fiedler konnte sich im letzten Jahr auch schon bei European Cups platzieren, für die Medaille hat es bisher nicht gereicht. Die Judoka der Klasse -70 kg überzeugte zuletzt in der Bundesliga und zeigte, dass sie international erfolgreiche Judoka schlagen kann. Bis zur ersten Medaille ist es wohl nur eine Frage der Zeit.
Im Rahmen des Wettkampfes findet auch ein Trainingscamp statt. Hamsat Isaev, der aufgrund einer Knieverletzung mehrere Monate pausieren musste, wird sich hier auf seinen ersten Wettkampf in diesem Jahr intensiv vorbereiten.

Weitere Informationen zu Verein, den Ligen und dem Training finden Sie jederzeit unter www.jc66.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.