Dreimal Gold, einmal Silber, zweimal Bronze für Jungpiraten

Anzeige
JC 66 Nachwuchs mit sechs Medaillen beim 5. Generationenturnier in Oberhausen
Mit neun kleinen Piraten startete der JC 66 Bottrop am Sonntag, einen Tag nachdem die JC Männer den Bundesligakampf in Walheim mit 9:5 für sich entschied erfolgreich in Oberhausen. Die Ausbeute von sechs Medaillen kann sich sehen lassen. „Nicht nur die Medaillen, sondern die Kämpfe und der Einsatz insgesamt haben mir sehr gut gefallen. Das war also eine gelungene Generalprobe für das kommende Wettkampfwochenende.“, resümierte Trainer Sven Helbing und schaut bereits voraus auf die beiden folgenden Turniere. Am Samstag reisen die Nachwuchsjudoka des JC 66 nämlich sowohl mit sieben Kämpfern zum Internationalen Turnier nach Leipzig, als auch mit gleich 14 zum Turnier nach Bochum. Somit sind gleich über 20 kleine Piraten im Einsatz. „Das hatten wir an einem Wettkampfwochenende lange nicht mehr. Schön, zu sehen, dass unsere neuen Strukturen bereits erste Früchte tragen.“, freut sich auch Nadine Vrchoticky, die zusammen mit Jürgen Ehlert die neue Jugendleitung des JC 66 stellt.

Drei Goldmedaillen für die Mädels
Die vier JC Mädels schafften es, zusammen vier Medaillen zu erkämpfen. Elif Ürker -33kg, Leonie Langner -44kg und Annabelle Schramm -48kg konnten sogar alle ihre Kämpfe gewinnen und sicherten sich somit jeweils den obersten Platz auf dem Treppchen. Das super Ergebnis der u12 Mädchen rundete Sophie Vrchoticky -30kg mit Bronze ab. Auch die Jungs zeigten durchweg kämpferisch sehr starke Leistungen, konnten die Trainingsleistungen auch auf die Wettkampftatami bringen und erkämpften mit der silbernen durch Philipp Vrchoticky -28kg und der bronzenen durch Tim Weinberg -31kg zwei weitere Medaillen. Starke Kämpfe, wenn auch ohne Medaillen zeigten Maurits Müller, Gabriel Ruhmann und Kilian Schöffler, allesamt -31kg. Letzterer hatte bei seinen Begegnungen: „…ein wenig Pech und hätte durchaus noch in Medaillennähe kommen können. Doch alle drei konnten Kämpfe gewinnen und haben wichtige Erfahrungen gemacht.“, so Trainer Helbing.

Nachwuchs erstmals international
Ob diese Erfahrungen positiv umgesetzt werden, das können die kleinen Piraten bereits am kommenden Wochenende bei ihrem ersten internationalen Einsatz beim 1. AT Cup in Leipzig beweisen. Dafür wird sich die lange Reise sicherlich lohnen, zumal Trainer Helbing vorausschaut: „So etwas schweißt die Gruppe natürlich zusammen. An derartige Turniere und Abenteuer werden sich die Kinder noch lange und gern erinnern. Bei mir war das jedenfalls immer so, als ich noch ein kleiner Nachwuchskämpfer war.“ Ob die Minipiraten ihrem Trainer nacheifern werden, wird sich zeigen. Bleiben sie fleißig, steht ihnen beim JC jedenfalls nichts für eine erfolgreiche Judokariere im Wege.

Fotos: Die erfolgreichen Kämpfer des Wochenendes mit Trainer Sven Helbing

Weitere Informationen zu Verein, den Ligen und dem Training findet man jederzeit unter: www.jc66.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.