Dreimal Silber in Holland

Anzeige
Beim Internationalen Kaizen-Tournement 2015 in Pey-Echt standen drei Piraten auf dem Silbertreppchen
Mit Jan Tefett -73kg, Stefan Urselmann -90kg und Sven Helbing -100kg kehrten die JC 66 Piraten am vergangenen Sonntag mit drei Silbermedaillen aus dem benachbarten Niederlande zurück.
Jan Tefett konnte drei seiner vier Kämpfe siegreich gestalten und zeigte, dass die Formkurve nach Verletzung und Krankheit wieder nach oben zeigt. „Besonders die Kämpfe über die volle Kampfdistanz geben Selbstvertrauen, denn da sieht man, dass Jan konditionell voll mithalten kann.“, war Trainer Sven Helbing zufrieden, der diesmal selbst auf die Tatami ging und sich, da die obersten beiden Gewichtsklassen zusammengelegt wurden mit den „schweren Jungs“ duellieren durfte. Auch er erkämpfte nach drei Siegen und einer Niederlage die Silbermedaille. Ganze fünfmal musste sich Stefan Urselmann -90kg den Angriffen seiner Gegner erwehren. Dies tat er mit Bravour und freute sich als dritter im Bunde über Platz zwei. „Solche Turniere sind enorm wichtig für die Kämpfer. Es geht einmal nicht um wichtige Punkte und Qualifikationen, da kann man frei aufkämpfen und auch mal etwas ausprobieren. Zumal zeigt es mir als Trainer immer den aktuellen Leistungsstand und Dinge, die wir noch optimieren können.“, fasste Trainer Helbing seine Einschätzung zusammen.

Auch Jugend schnupperte internationale Wettkampfluft
Mit zum Bottroper JC-Aufgebot gehörten ebenfalls vier jugendliche Kämpfer, welche erstmals an einem internationalen Turnier teilnahmen und Erfahrungen sammelten. Jeder der vier Nachwuchskämpfer konnte einen Kampf für sich entscheiden und somit einen kleinen Erfolg verbuchen. „Das Schöne an diesem Turnier ist, dass die Kämpfer hier in Pools eingeteilt werden und so mindestens dreimal kämpfen können.“, war Jugendbetreuer Jan Tefett vom Turnierkonzept überzeugt. Und Stefan Urselmann, der ebenfalls als Coach fungierte ergänzte: „So ist ausgeschlossen, dass ein Sportler bereits nach ein oder zwei nicht so erfolgreichen Kämpfen schon wieder die Heimreise antreten muss.“ Albin Tahiri -55kg, u15 durfte demnach dreimal auf die Tatami, die u18er Albert Tahiri -66kg, Umar Isaev -55kg und Raphael Cham -60kg konnten sich gleich fünfmal beweisen.

Gute Vorbereitung für Bundesligakampf am 30.05. gegen Braunschweig
Der Weg nach Holland war also in allen Belangen ein lohnender. „Die jungen schnupperten internationale Wettkampfluft und die Bundesligakämpfer konnten sich optimal auf den bevorstehenden Kampftag gegen Braunschweig vorbereiten.“, resümierte Bundesligacoach Sven Helbing. Denn bereits am kommenden Samstag geht es in der Dieter Renz Sporthalle wieder um wichtige Bundesligapunkte für die JC Piraten, wenn ein unbequemer Gegner vom Braunschweiger JC anreist und Punkte aus dem Piratenhafen entführen will. Start der Partie ist ab 16.30 Uhr und die Verantwortlichen hoffen auf rege Unterstützung der Fans.

hinten: Albert Tahiri, Stefan Urselmann, Jan Tefett, Sven Helbing, Albin Tahiri
vorn: Raphael Cham, Umar Isaev

Weitere Informationen zu Verein, den Ligen und dem Training findet man jederzeit unter: www.jc66.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.