DUC-Tauchjugend für den Notfall gerüstet

Anzeige
Die Teilnehmer des AED/HLW-Kurses.

Beim Sporttauchen können durchaus auch mal Unfälle passieren. Der DUC Bottrop e.V. ist daher stets darauf bedacht, seine Mitglieder auf Notfälle vorzubereiten. Am vergangenen Samstag führte der DUC mit Hilfe des Deutschen-Roten-Kreuzes Bottrop eine AED/HLW-Kurs durch. Das Kursangebot war insbesondere an die Tauchjugend des Vereins gerichtet.

Neben dem kompletten Jugendvorstandes des Vereins nahmen dann auch viele Jungtaucher aber auch einige Erwachsene an der Schulung teil.Vermittelt wurde die in Theorie und Praxis die Herz-Lungen-Wiederbelebung, die stabile Seitenlage und die Nutzung eines automatischen Defibrillators.

Notfallausrüstung stetig erweitert


Der DUC hat in den letzten Jahren die Erst-Hilfe-Ausrüstung des Vereins stetig erweitert. Alle Tauchlehrer sind mit Notfall-Sauerstoffgeräten ausgerüstet und für die Clubfahrten steht ein weiteres Gerät zur Verfügung, mit dem sogar zwei verunfallte Taucher gleichzeitig versorgt werden können. Weiteres Equipment ist auch immer in großem Umfang auf den Veranstaltungen dabei. Nun soll die Ausrüstung mit einem automatischem Laien-Defibrillator (AED) ergänzt und möglichst viele Mitglieder in deren Anwendung geschult werden.

Bei Anschaffung und Schulung wird der Verein dankend von der Sparkasse Bottrop und der RWE COMPANIUS Stiftung unterstützt.

Die Teilnehmer hatten an den mehrstündigen sehr informativen Kurs großen Spaß und bekamen auch umfangreich Gelegenheit, an den HLW-Puppen zu üben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.