Ein WM-Trikot für eine Woche und noch mehr…..

Anzeige
Belgien gegen Spanien
Die Jungen aus der E- und D-Jugend im Alter von 9 bis 12 Jahren reicht in einer Turnierwoche in der Regel ein einziges Trikot für alle Spiele und in der Freizeit. Sie stylen zwar ihre Haare, aber beim Thema Kleidung sind die jungen Kicker noch etwas zurückhaltend. Das ging den 186 Kids beim AXA-Hinsbeck-Ostercup von Blau-Weiß Fuhlenbrock genauso. Der mittlerweile traditionelle AXA-Hinsbeck-Cup wurde in der Woche nach Ostern im Stil einer Fußballweltmeisterschaft ausgetragen. So wurde beispielsweise aus der E 2 von Blau-Weiß Fuhlenbrock Brasilien und aus der E 1 der Fuhlenbrocker das Team England und aus der D 1 die Spanier.

Die 19 Mannschaften aus 11 Vereinen aus NRW und Hessen traten in den farbigen Nationaltrikots ihrer zugelosten Länder an. Von früh bis spät standen vom 22. bis 26. April spannende Duelle auf dem Spielplan in der Sporthalle der Landessportschule in Hinsbeck. Unter den 8 Teams aus der E-Jugend setzte sich die Mannschaft aus dem hessischen Griesheim bei Darmstadt im Finale gegen das Team von Gastgeber Blau-Weiß Fuhlenbrock E 1 durch.

Das Brasilienteam E 2 von Blau-Weiß Fuhlenbrock kam auf den sechsten Rang.
Souveräner Sieger bei der D-Jugend wurde die Mannschaft von Westfalia Herne, die erstmalig am AXA-Ostercup teilnahm. Im Finale bezwangen sie das Team des Ausrichters. Die D 1 der Blau-Weißen im Trikot von Spanien unterlag nach großem Kampf mit 0:4 gegen die Herner. Zwei weitere Teams aus Fuhlenbrock belegten die Plätze 10 und 11.

Die Siegermannschaften erhielten den Wanderpokal aus den Händen von Winfried Junker und Dirk Kleinemeier aus dem Vorstand von Blau-Weiß Fuhlenbrock sowie Jugendleiter Tobias Ludwig. Außerdem gab es für alle Teams einen Pokal und eine großformatiges Mannschaftsfoto.

In der gesamten Turnierwoche nach Ostern genossen die jungen Kicker nach Sieg oder Niederlage ein Entspannungsbad im Hallenbad nebenan. Dort ging es mit zahlreichen Bällen und reichlich Wasserspielzeug aktiv weiter. Außerdem boten die Jugendlichen aus der B-Jugend von Blau-Weiß Fuhlenbrock bei bestem Wetter zahlreiche Waldspiele, Geschicklichkeitsparcour und Baseball an.

Die jungen Betreuer waren außerdem als Schiedsrichter und Hallensprecher im Einsatz und haben so zum Gelingen dieses Großturniers entscheidend beigetragen. Die Kinder waren von diesem Hallenturnier begeistert. Sie durften die farbigen Nationaltrikots ihres Teams mit nach Hause nehmen. Schließlich war es eine Weltmeisterschaft ohne Trikottausch, denn die Wäsche kann warten.

Der besondere Dank gilt allen Trainern und Betreuern sowie dem Sponsor dem AXA-Versicherungsbüro Junker und Kleinemeier in Bottrop-Fuhlenbrock. Der Hinsbeck-Cup wird auch nächstes Jahr ausgetragen. Die zweite Woche der Osterferien ist bereits gebucht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.