Ergebnisse des 4. Spieltags der Volleyballteams im VC Bottrop 90

Anzeige
Damen 2 - Mussten eine knappe 2:3 Niederlage einstecken
Herren 1: Leistung bestätigt - VC90-Verbandsligaherren bringen 3 Punkte mit zurück nach Bottrop

Im Auswärtsspiel gegen den TV Eichen-Kreuztal ließ die Mannschaft um Kapitän Tim Piechowiak zunächst keinen Zweifel daran, die Leistung des vergangenen Heimspiels bestätigen zu wollen. Von Beginn an konzentriert, mit wenig Eigenfehlern und Dank gutem Aufschlagspiel, war der erste Satz bereits nach 15 Minuten und deutlichem 25:10 gewonnen.
Im zweiten Durchgang schwächelte das zuvor gute Aufschlagspiel, viele direkte Aufschlagfehler der VC90'er hielten den Gastgeber im Spiel. Über weite Strecken nicht zwingend genug und unglücklich in einigen Aktionen glitt den Bottropern der Satz zunächst aus den Händen und die Eichener konnten einen zwischenzeitlichen 2-Punkte-Vorsprung herausarbeiten. Beim Spielstand von 23:24 hatte der Gastgeber sogar Satzball. Mit klaren, deutlichen Aktionen konnte dieser abgewehrt und am Ende in den eigenen 28:26-Satzsieg umgebogen werden.
Gewarnt, den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, trat die Mannschaft im dritten Satz von Beginn an wieder konzentriert auf, minimierte die Aufschlagfehler und erspielte schnell einen 3-Punkte-Puffer. Der siegerländische Gastgeber hatte wie im ersten Satz nichts entgegenzusetzen und so ging der Satzgewinn mit 25:16 und am Ende nach nur 56 Minuten das Spiel mit 3:0 (10;26;16) deutlich und verdient an die Bottroper.
"Das ist ja nochmal gutgegangen, wir wollten keinen Satzverlust.", sagt Spielertrainer Daniel Lemanski, "Wir dürfen unsere Gegner zu keiner Zeit unterschätzen und die Zügel schleifen lassen. Es gilt über die gesamte Spieldauer konzentriert zu bleiben. Unzufrieden bin ich aber keineswegs."
Mit einer aber insgesamt überwiegend starken Leistung bewies die Mannschaft, aktuell keinesfalls zu Unrecht die Tabelle der Verbandsliga anzuführen. Das Ziel ist weiterhin jedoch der Klassenerhalt, dessen ist sich das Team bewusst.

Für den VC90 in Kreuztal am Ball: Piechowiak, Grabbe, Geilen, Willebrand, Wimmer, Steckel (Florian) und als Libero Boer. Als Ergänzung standen neben Spielertrainer Lemanski noch Grünheit, Preußner und Urbanietz zur Verfügung.


Damen 1: Bittere Niederlage in Aasee

Die 1. Damen des VC Bottrop 90 mussten eine bittere Niederlage gegen die Münsteraner SV Blau-weiß Aasee einstecken.
Schon vor Beginn der Partie musste Böcker auf Diagonalangreiferin Kathi Kehm (persönliche Gründe) und Zuspielerin Kathrin Reichstein (Fußverletzung) verzichten. Doch die Motivation und mentale Stärke, das Spiel gewinnen zu können, war lediglich in kurzen Phasen im 1. Satz vorhanden. (25:18)

Die gesamt Mannschaft fand zu keinem Zeitpunkt so ins Spiel, wie man es gewohnt war. Das Team machte zu viele Eigenfehler in Sachen Angriff- und Abwehrarbeit. Auch Auswechselungen brachten nicht die gewünschte Besserung. Somit gingen die letzten Sätze ebenfalls zu recht an den locker aufspielenden Gegner Aasee.
"Ich bin enttäuscht. Das ist nicht die Leistung, die ich von meiner Mannschaft kenne. Wir können das besser und dürfen jetzt nicht die Köpfe hängen lassen!" So Kapitän Vanny Raake.

Das Team nutzt das 2-wöchige Training um im Heimspiel am 02.11.14 gegen den USC Münster endlich wieder siegen zu können.


Damen 2 - Verschenkter Sieg!

Mit guten Aufschläge von Luisac Rüter und einer Laura Grötschel in bestechender Spiellaune ließ die Heimmannschaft mit einem 25:14 gegen die DJK Dattel II im ersten Satz nichts anbrennen.

Im zweiten Satz brachte eine Aufschlagserie der Gegnerinnen die Bottroperinnen mit 10 Punkten ins Hintertreffen. Dieser Vorsprung hielt nicht nur bis zum 15:25 und damit den Satzausgleich für die Nachbarstätter sondern setzte sich auch im dritten Satz bis zum 10:19 fort. Erst eine klare Ansprache des Trainers, brachte das Team wieder in die Spur, aber die Aufholjagd kam zu spät. 19:25 und damit eine 2:1 Satzführung für die Tabellennachbarinnen hieß jetzt oder nie für die Heimmannschaft. Und sie hatte den Ernst der Lage begriffen. Nach ausgeglichenem Beginn brachte eine Aufschlagserie von Annika Wermter und wieder starke Angriffe von Laura Grötschel und Marnie Noska den 2:2 Satzausgleich und den ersten Punktgewinn der noch jungen Saison.

Im fünften Satz konnte das Team eine schnelle Führung bis zum 14:13 und einem Matchball halten, dann aber fehlte der letzte Biß und die DJK'lerinnen entschieden ihrerseits das Spiel mit 3:2 für sich.

Es spielten: Laura Grötschel, Marnie Noska, Annika Wermter, Friederike Lefarth, Luisa Rüter, Anka Wesche, Linda Rietfort und Melanie Thümmler.


Damen 3 – Souveräner Sieg für die Drittvertretung des VC90

Am vergangenen Sonntag konnte die 3. Damenmannschaft des VC Bottrop 90, um Trainer Tim Boer, mit einem 3:0 gegen den TV Gladbeck gewinnen.

Der erste Satz begann mit zwei Punkten Rückstand und konnte danach souverän mit einem 25:16 gewonnen werden. Unter anderem durch gute Aufschlagserien der Außenangreiferin Doreen Kobus, bauten die Bottroperinnen ihre Führung aus.

Zu Beginn des zweiten Satzes punkteten die Gladbecker erneut als erstes. Der Rückstand konnte auf Seiten der Bottroperinnen schnell wieder ausgeglichen werden. Konzentration und lange Ballwechsel, prägten den, zum Schluss spannend werdenden, Satz. Der Gegner zeigte sich stark und auf gleicher Augenhöhe, jedoch konnten die Bottroper Damen die wichtigen Punkte für sich gewinnen. Der Satz endete mit einem 27:25.

Mit Motivation und Siegeswillen gingen die Damen des VC 90 in den dritten Satz. Durch eine stehende Annahme, gute Netzarbeit und ein souveränes Zuspiel von Kim Karger konnte der Sieg nach Hause geholt werden (25:15). Lena Gutzeit und Kim Karger konnten durch starke, wiederholende Angaben punkten und nahmen den Bottroperinnen die Anspannung aus dem zweiten Satz.

Es spielten Annalena Schmitz, Lea Müller, Josephine Miserre, Lena Gutzeit, Doreen Kobus, Kim Karger, Laura Waclawek, Johanna Wunsch


Damen 4 – Sieg trotz Niederlage für die 4. Damen

Im Vergleich zum 1. Spieltag hat sich dass 4. Damenteam des VC Bottrop 90 in der Kreisliga stark verbessert. Trotzdem gab es gegen VfL Gladbeck eine 0:3 Niederlage. Besonders im 1. Satz hätten die Bottroperinnen gewinnen können.

Da die Gladbecker aber eine Spielerin einsetzen mussten, die nur für eine höhere Liga spielberechtigt ist, musste das Spiel mit 3:0 und 75:0 für die Bottroper Mannschaft gewertet werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.