Favoritensturz in Bottrop

Anzeige
Die BBG besiegte in der Regionalliga den Spitzenreiter. Foto: BBG/Dahlhoff
 
Die Schülermannschaft der BBG feierte ihren dritten Saisonsieg. Foto: BBG

+++ Favoritensturz in der Berufsschulhalle +++ BBG bezwingt ungeschlagenen Spitzenreiter TV Refrath +++ Niederlage für Reserve in der Landesliga +++ Vierte weiter Spitzenreiter, Schüler-Mannschaft mit drittem Sieg +++

Die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) hat noch einen draufgesetzt: Nach einer Siegesserie von drei Spielen schlug das Team auch den haushohen Favoriten TV Refrath. Der Spitzenreiter hatte bis dahin alle Ligaspiele gewonnen.

Regionalliga West: BBG – TV Refrath II 5:3.

Die wichtigen Punkte hatten die Bottroper zuletzt eingefahren, ihre Pflicht gegen direkte Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt also erfüllt. Gegen die Gäste aus Bergisch Gladbach folgte die Kür, die keiner erwartet hatte: Die BBG fügte der Erstliga-Reserve die erste Saisonniederlage zu. „Eine Wahnsinnsleistung meines Teams“, freute sich Spielertrainer Matthias Kuchenbecker. „Wir haben heute gezeigt, was in uns steckt.“

Das erste Ausrufezeichen setzte das Damendoppel: Daniella Gonda und Viktoria Pogrebniak, die inzwischen prächtig harmonieren, gewannen mit 21:19 und 21:16 gegen Hanna Kölling und Runa Plützer. Da Matthias Kuchenbecker und Mathias Hillbrandt im 2. Herrendoppel ebenfalls erfolgreich waren, stand es bei einer Dreisatz-Niederlage von Jonathan Rathke/Nils Wackertapp (1. HD) nach den Doppeln 2:1 für die Badminton-Gemeinschaft.

Im 1. Herreneinzel dann noch ein überraschender Erfolg für die Heimmannschaft: Spielertrainer Matthias Kuchenbecker brachte Joshua Magee beim 23:21 und 21:14 das Verlieren bei – die erste Saisonniederlage des jungen Iren im Einzel. Stark! Daniella Gonda zeigte im Dameneinzel wiederholt keine Schwäche und gewann 21:9 und 21:7 gegen Hanna Kölling. Nils Wackertapp (2. HE) nahm bei seiner Dreisatz-Niederlage Kai Waldenberger einen Satz ab, Mathias Hillbrandt (3. HE) blieb gegen Bundesligaspieler Denis Nyenhuis ohne Chance.

Doch es blieb beim Vorsprung für die BBG. Mit dem 4:3 war die erste Überraschung – der Punktgewinn – bereits geglückt. Im Mixed schließlich setzten Jonathan Rathke und Viktoria Pogrebniak noch einen drauf. Nach verlorenem ersten Satz (18:21) blieben sie im zweiten Durchgang gegen Joshua Magee und Runa Plützer cool, wehrten einen Satzball ab und gewannen mit 22:20. Im dritten Satz spielten sie sich einen großen Vorsprung raus – der reichen sollte, bis Viktoria Pogrebniak unter großem Jubel in der Sporthalle an der Berufsschule zum 21:18 vollendete. „Kompliment ans Mixed, das war ein bärenstarkes Spiel“, kommentierte Spielertrainer Kuchenbecker.

Der Klassenerhalt ist der BBG nach dem 5:3 nur noch schwer zu nehmen. Mit nun sechs Punkten Vorsprung bei noch vier verbleibenden Partien geht der Aufsteiger in die Winterpause. Am 23. Januar (17 Uhr) geht es mit einem Heimspiel weiter. In der Berufsschulhalle ist dann der punktgleiche BC Hohenlimburg zu Gast. Ein Sieg und die Sektkorken könnten knallen.


Landesliga: BBG II – Gladbecker FC III 2:6.

Die Reserve der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) verabschiedete sich mit einer Niederlage aus dem Jahr 2015. Im letzten Spiel des Jahres unterlag die Mannschaft den Gästen aus Gladbeck mit 2:6. Obwohl die meisten Partien erst im dritten Satz entschieden wurden, fiel die Niederlage am Ende klar aus. Das Damendoppel musste die Mannschaft kampflos den Gästen überlassen und Stefanie Halfar konnte sich als einzige Dame dann weder im Einzel (21:17, 18:21, 13:21), noch im Mixed mit Christian Rörtgen (13:21, 21:19, 10:21) durchsetzen.

Letztlich waren in drei Sätzen nur Christian Rörtgen und Julian Stamm im 1. Herrendoppel (23:21, 13:21, 21:11) und Julian Stamm im 2. Herreneinzel (19:21, 21:17, 21:13) erfolgreich. Die BBG-Zweite bleibt damit nur einen Platz vor den Abstiegsrängen, hat aber einen Vorsprung von fünf Punkten.

Bezirksliga: BBG III – SG Neukirchen-Vluyn 4:4.

Mit einem Unentschieden beendete die 3. Mannschaft der Bottroper BG ihr Badminton-Jahr. Nachdem alle drei Doppel erfolgreich waren, holte Alexander Drönner im 1. Herreneinzel mit 21:17, 20:22 und 21:10 den entscheidenden Sieg zum Remis gegen den Tabellenführer. Stephan Bruns unterlag im dritten Satz des 2. Herreneinzels und auch das Dameneinzel und das Mixed gingen nur knapp an die Gäste. Die BBG-Dritte hält sich in der oberen Tabellenhälfte auf Platz vier.

Kreisliga: BBG IV – Spvgg. Sterkrade-Nord VI 6:2.

Die BBG-Vierte verabschiedete sich mit einem Erfolg in die Winterpause. Durch das 6:2 gegen die 6. Mannschaft aus Sterkrade verteidigte die Mannschaft ihren Vorsprung an der Tabellenspitze. Katharina Sommer und Lisa Turulski holten ihr Doppel kampflos und beide Damen gewannen zudem ihre zweiten Spiele. Bei den Herren patzten lediglich Daniel Szeremley und Dennis Stamm im 2. Herrendoppel sowie Tobias Döring im 1. Herreneinzel. Die restlichen Spiele entschieden die Bottroper für sich.

Schüler Bezirksklasse: DJK GW Essen-Werden – BBG 3:5.

Ebenfalls erfolgreich ließ der Nachwuchs der Badminton-Gemeinschaft das Jahr ausklingen. In Essen waren die beiden Herrendoppel von Felix van Haaren/Moritz Cebulla (1. HD, kampflos) und Enrique Mira/Simon Alff (2. HD) siegreich und auch alle drei Herreneinzel entschieden die Schüler der BBG für sich. Im Gegensatz dazu unterlagen Saskia Wienströer und Marlen Stonjeck (DD) deutlich mit 6:21 und 8:21 und auch Safia Binder hatte im Dameneinzel keine Chance. Die Schüler stehen auf dem sechsten Tabellenplatz und vergrößerten durch den Sieg ihren Vorsprung auf die Abstiegsränge.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.