Frauen-Gymnastikgruppe von Adler 07 Bottrop hält sich in Schwung

Anzeige
Sophie Horn (Mitte) bekam von Übungsleiterin Ilse Hicking (6.v.r.) und ihren Mitstreiterinnen ein Präsent zum 90. Geburtstag überreicht. (Foto: Michael Kaprol)

Unten im Keller, in den Räumlichkeiten des Cyriakushauses am Heidenheck, scheint einiges los zu sein. Mehrere ältere Damen, allesamt bekleidet mit einem roten T-Shirt und einer schwarzen Hose, halten sich gerade dort auf.

Hinten links steht eine kleine Gruppe, die angeregt ein Pläuschchen hält. Vorne kramt eine der Frauen in einer Tasche, während eine andere versucht den CD-Player in Gang zu bringen. Plötzlich durchbricht eine Stimme das rege Treiben: „So, bitte alle zusammenkommen!“ Gesagt, getan. Die Damen in rot und schwarz bilden flugs einen Halbkreis. Doch was ist nun?

„Sophie! Wo ist denn Sophie?“ Eine schlanke Frau mit braunem, leicht welligem Haar und schwarzen Turnschläppchen drängt sich souverän nach vorne und kann sich ihr Lächeln nicht verkneifen, als aus mehreren Kehlen das wohl bekannte Lied „Zum Geburtstag viel Glück“ erschallt. Sophie Horn ist mit ihren nun 90 Jahren das älteste Mitglied der Gymnastikgruppe von Adler 07 Bottrop. Jeden Montagmorgen trifft sich die Seniorin mit ihren Sportkolleginnen im Cyriakusraum, um eine Stunde lang Körper und Geist in Bewegung zu bringen.

Hüpfen, springen, auf der Stelle laufen, ein paar Dehnübungen. Muskeltraining mit dem Gummiband und Übungen mit Keulen oder Halbreifen für die Koordinationsschulung. Zirkeltraining mit Pulsmessung und Atemübungen zur Regeneration – Übungsleiterin Ilse Hicking weiß, wie sie die Teilnehmerinnen auf Trab hält. „Jede Woche gibt es ein anderes Programm, natürlich alles altersgerecht“, berichtet die 85-Jährige. Vor rund acht Jahren rief sie die Gymnastikgruppe ins Leben. Los gegangen sei es damals mit gerade mal fünf Frauen, mittlerweile sind es 19 von denen die jüngste 75 Jahre alt ist. Beweglichkeit fördern, Standsicherheit erhalten, das allgemeine Wohlbefinden steigern, Gemeinschaftssinn vermitteln. Das sind die Ziele, die Ilse Hicking mit „ihren Damen“ anstrebt. Doch bei aller Akribie darf eines nicht zu kurz kommen: der Spaß.

Und den hat vor allem Geburtagskind Sophie Horn, als sie von ihren Kolleginnen ein wahrlich originelles Geschenk zum runden Ehrentag überreicht bekommt. Eine überdimensionale Unterhose, zusammengenäht aus Aufnehmern und Putzlappen. Ob sie das gute Stück denn auch tragen werde? „Hmm, vielleicht zum Karneval“, erklärt die 90-Jährige mit einem Augenzwinkern.


Mehr zum Thema
> Fuhlenbrocker Herrensportgruppe liebt Bewegung und Volleyball
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.