Fuhlenbrocker F 3 ohne Abschlussglück bei der Heimpremiere

Anzeige
F 3 ohne Glück vor dem Tor
 

Die Heimpremiere der F 3 nahm leider einen eher unglücklichen Verlauf. Die Hermann-Truppe verlor auf Jacobi gegen die F 2 von Sterkrade 06/07 mit 1 – 7 (1 – 4) und ließ dabei etliche gute Möglichkeiten aus.

Die Oberhausener legten direkt nach dem Anpfiff mächtig los und kamen zu den ersten Möglichkeiten. Massimo im Tor und der Abwehrblock mit Marius, Jonas und Jeremy hatten direkt ordentlich zu tun. Nach einer Ecke für Sterkrade konnte Noel gerade noch auf der Linie klären.

Dies schien ein Weckruf für die Blau-Weißen gewesen zu sein. Sie bissen sich jetzt mehr in die Partie und Maurice B., Lutz und Noel versuchten jetzt immer stärker, sich bis vor den gegnerischen Kasten durchzuwuseln. Den ersten Stich setzen dann aber die Gäste und gingen mit 1 – 0 in Front.

Der Ball will nicht rein

Im direkten Gegenzug glich Noel für Fuhlenbrock aus und sorgte beim Anhang am Rande des satten Grüns für großen Jubel. Jetzt begann die stärkste Phase der Gastgeber in der 1. Hälfte, die in zwei dicken Chancen für Lutz gipfelte. Aber das Abschlussglück war der F 3 an diesem Tag nicht vergönnt - mehr als ein satter Pfostentreffer kam nicht heraus. Das wiederholte Raunen im Heim-Fanblock steigerte sich nicht zum Torschrei.

Dann Gewühl vor dem Fuhlenbrocker Tor, der Ball kann nicht rausgehauen werden und erneute Führung für Sterkrade. Kurz darauf sogar das 1 – 3. Blau-Weiß versucht jetzt mit Luca und Maurice T. die Abwehr zu stabilisieren, Luke, Jan und Tim B. sollen für neuen Schwung in der Offensive sorgen.
Nach einer Ecke erhöhen die Sterkrader auf 1 – 4. Ein Fuhlenbrocker-Freistoß – getreten von Noel – landet in den Armen des Torwarts, dann ist Halbzeit.

Hälfte 2 - F 3 im Vorwärtsgang

Nach der Pause entschlossene Angriffsversuche der F 3. Keeper Massimo und seine Vorderleute Jeremy, Marius und Jonas zunächst mit wenig Beschäftigung. Nach einer Kopfballchance für Lutz dann auch endlich die erste Ecke für die Heimtruppe. Der Ball geht an „Freund und Feind" vorbei und dann, nach einer Chance durch einen satten Distanzschuss von Jeremy, kam Sterkrade wieder stärker auf und bewies erneut die höhere Effektivität an diesem Tag. Der 2. Gäste-Angriff in der 2. Hälfte führt direkt zum 1 – 5. Die Oberhausener bleiben jetzt weiter am Drücker, Jonas kann sich gerade noch in einen Konter werfen. Lutz, Noel und Maurice B. versuchen es immer wieder über die Flügel, kommen aber nicht gefährlich vors Sterkrader Tor.

Der Spielfluss danach etwas raus aus der Begegnung. Viel Mittelfeldgeplänkel, Fehlpässe und kaum noch Strafraumszenen.
Sterkrade doch dann wieder mit einigen Chancen nach Distanzschüssen. Luca und Jonas müssen jetzt ein ums andere mal hinten abräumen, kämpfen unermüdlich, können dann aber auch nicht einen Doppelschlag der 06/07ner zum 1 – 6 und 1 – 7 verhindern.

Lutz, Noel, Jan geben noch mal alles, Luke und Maurice T sogar am Boden mit großen Einsatz, vorne lauert immer wieder Tim B., aber es bleibt beim Ergebnis, der entscheidende Pass kommt nicht. In der Endphase noch Chancen durch Jonas und Luke, dann ist Schluss.

Die F 3 verliert nach großem Kampf verdient, aber deutlich zu hoch. Mit mehr Abschlussglück hätte man das Ergebnis deutlich ausgeglichener gestalten können, aber der Fussball-Gott war an diesem Tag den Blau-Weißen nicht gewogen.

Für die F 3 im Einsatz: Massimo Z., Lutz W., Tim B., Marius K., Maurice S., Luke S., Maurice B., Luca F., Jeremy B., Jan S., Noel K. und Jonas T.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.