Fuhlenbrocker Triple-Sieger

Anzeige
Die Fuhlenbrocker D 1 hat nun das erreicht, was Pep Guardiola, Schweinsteiger und Sammer auch gerne hätte – das Triple.

Nun gut es geht in der Kreisleistungsklasse nicht um Championsleague, Meisterschaft und DFB-Pokal aber immerhin um den Stadtmeisterpokal, den Titel in der Liga und zuletzt den WAZ-Cup. Alle drei Titel haben die Fuhlenbrocker in dieser Saison gewonnen. Am Pfingstmontag konnten sie im Elfmeterschießen gegen SW Alstaden beim WAZ-Cup im Bottroper Jahnstadion das Triple perfekt machen.

Dabei war dieses Spiel alles andere als ein Selbstläufer. Zwar hatten die Fuhlenbrocker das Team aus Alstaden in der Liga zweimal besiegt, doch die Oberhausener hatten sich offenbar etwas vorgenommen. Das Spiel verlief zunächst ausgeglichen, aber durch einen Patzer des Fuhlenbrocker Torwarts ging Alstaden nach einem scharfen Freistoß mit 1:0 in der 8. Minute in Führung. Fuhlenbrock reagierte zurückhaltend, kam aber zum Ende der ersten Halbzeit besser ins Spiel und vergab mehrere gute Chancen. Zu diesem Zeitpunkt machten die Alstadener nur durch zwei rüde Fouls auf sich aufmerksam.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit kam die Wende. Nach einer sehr schönen Kombination auf der rechten Seite konnte Kiki zum 1:1 ausgleichen. Wenige Minuten später erhöhte Marius per Foulelfmeter auf 2:1. Jetzt zeigten die Fuhlenbrocker ihre Spielstärke. Sie erarbeiteten sich eine Chance nach der anderen und hätten gleich mehrere Treffer erzielen müssen. In die Drangperiode der Blau-Weißen fiel der Ausgleich der Alstadener zum 2:2. Fuhlenbrock kam anschließend noch zu weiteren Chancen, aber es blieb beim Unentschieden und damit bei einem Spiel der verpassten Möglichkeiten.

Die Elfmeter in der D-Jugend sind bekanntlich 9 Meter lang. Fahrkarte Alstaden – Fahrkarte Fuhlenbrock – so ging es los. Dann erinnerte der Fuhlenbrocker Torwart Paul an den Torwartgiganten Manuel. Gleich drei Bälle von Alstaden konnte er parieren. Wie im Spielverlauf zuvor sorgten Marius und Kiki für zwei Treffer: 4:2 nach 9-Meter-Schießen für Blau-Weiß Fuhlenbrock.

Das Trainerteam Jörg Baumgärtl, Tim Heinsen und Hans Mengering war überglücklich. Ihre Jungs haben sich die drei Titel verdient.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.