Gelungene Crew Competition

Anzeige
Logo BC 89 Crew Competition
 
Andreas Muralter und Simon Weiß schlugen im A-Feld auf und belegten mit ihrem Team "Schrottis" den ersten Platz
Der BC 89 Bottrop richtet normalerweise jedes Jahr zur Jahreswende sein traditionelles Winterturnier, das „Jahreswendturnier“ aus. Leider fällt der Jahreswechsel von 2015 nach 2016 terminlich denkbar schlecht. Ganz ohne ein eigenes Turnier wollte der BC 89 allerdings auch nicht das Jahr 2015 beenden. Also wurde entschlossen ein Mini-Mannschaftsturnier zu etablieren, dass den Namen „Crew-Competition“ trägt. Hierbei sollten sich mindestens vier Teilnehmer zu einer Mannschaft zusammentun und je Begegnung ein Herrendoppel, ein Damendoppel, ein Herreneinzel, ein Dameneinzel und ein Mixed-Doppel spielen, jeweils nur einen Satz. Punkte gibt es für jeden geholten Satz, so dass nach jeder Runde die Punkte addiert werden und sich so der jeweilige Tabellenplatz ergibt. Insgesamt wurden sieben Runden gespielt.

Zu Beginn hatte das Organisationsteam die Sorge, dass nicht genügend Meldungen eingehen würden, was die Absage des Turniers zur Folge gehabt hätte. Im B-Feld wurde man allerdings überrascht, da das Feld komplett ausgebucht war. Im A-Feld erreichte man nicht die volle Meldungszahl, trotzdem ließ man das Turnier stattfinden.
Gespielt wurde zwei Tage lang, ab 11:30 Uhr (Samstag) bzw. ab 9:30 Uhr (Sonntag). Insgesamt kamen über 100 Spiele zusammen – über 14 Stunden Badminton. Das Turnier startete mit dem A-Feld. Hier konnte sich das Team der BC 89’er „Schrottis“ und „Mixery“ gut durchsetzen. Erstere erspielten sich früh eine deutliche Führung und gaben diese am Ende auch nicht mehr her. „Mixery“ musste kämpfen, sicherte sich am Ende aber den dritten Platz. Zweite wurden „Die Apfelstädter“ aus Bonn.
Im B-Feld musste am Ende noch einmal stark gerechnet werden. Mannschaften die sich vorher noch im Mittelfeld befunden hatten, hatten durch ihr letztes Spiel noch einmal ordentlich Punkte gesammelt, so dass sie am Ende noch aufs Treppchen konnten. Gewonnen hat „M.A.R.S.“, ebenfalls eine Mannschaft aus dem eigenen Verein. Zweiter wurde der „SG Vogelheim“ aus Essen. Knapp dahinter reihte sich der „PTSV Wuppertal 2“, welche zwar die gleichen Wertungspunkte hatten, allerdings bei dem letztendlich gewonnen Satzergebnissen gegen den Zweiten unterlagen.
Unterstützt wurde das Turnier neben dem Feld von Peter Schwabe, der Badminton Artikel aller Art zum Verkauf ausstellte.

Der BC 89 zeigt sich zufrieden mit der ersten Ausrichtung der „Crew-Competition“. Vor allem durch die positiven Kritiken der Spieler, die man während des Turniers immer wieder mitbekommen hat. „Vom Ablauf her eine gute Organisation“ kam von einer Spielerin. Die Turnierleitung, unter Aufsicht von Marco Buchheit und Patrick Schnitzler, musste zwischenzeitlich viel rechnen, sah den Turnierverlauf aber sonst relativ entspannt.
Ebenso sei das Turnier an sich sehr gut angekommen, viele hoffen, dass es damit weiter geht und dass das Mini-Mannschaftsturnier ein Dauerläufer wird. Von einigen Teams kam auch direkt die Anfrage, ob man sich für das nächste Jahr schon einmal Voranmelden dürfe.

Das Organisationsteam hat jetzt schon bestätigt, dass die „Crew-Competition“ nächstes Jahr definitiv wieder stattfinden wird, da auch kommendes Jahr die Jahreswende wieder unpassend fällt, was ein Jahreswendeturnier erneut ausschließt. Wünschenswert wäre im nächsten Jahr ein volles A-Feld zu haben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.