Kirchhellener Tischtennisherren dürfen Gegner nicht unterschätzen

Anzeige
TTV Ronsdorf II – VfB Kirchhellen
Sa., 24.1., 18.30 Uhr
Überhaupt nicht blenden lassen sollte sich der VfB vom 9:0-Hinspielsieg. Damals fehlte die Ronsdorfer Nummer eins, damals musste sich das junge Team erst noch an die Verbandsligagegebenheiten gewöhnen. Mittlerweile jedoch hat sich das Team etabliert, die unmittelbaren Abstiegsränge verlassen und am letzten Spieltag mit einem wichtigen Sieg gegen einen Tabellennachbarn aufhorchen lassen. Die Kirchhellener gewöhnen sich gerade an die innermannschaftlichen Umstellungen und dürfen sich vor allem keinen Ausrutscher gegen einen vermeintliche Außenseiter erlauben, um die eigene Position in der Tabelle nicht zu gefährden – das macht die Aufgabe nicht gerade einfacher.

Kreisliga

TSSV Bottrop III - Herren II
So. 25.1., 10.00
Beim nochmals aufgerüsteten Tabellenführer wird es für den VfB schwierig, den 8:8-Teilerfolg im Derby zu wiederholen.

Kreisklasse

TTC Horst-Emscher III - Herren III
Fr., 23.1., 19.30
Der VfB befindet sich in guter Form. Damit ist ein Erfolg beim favorisierten TTC keine Utopie.
DJK TTG Gladbeck-Süd III – Herren IV
So. 25.1., 10.00
Stark ersatzgeschwächt wird auch die ungeliebte Aufgabe am Sonntagmorgen beim Vorletzten kein Selbstläufer.
TTC Wacker Recklinghausen-Süd – Herren V
Fr., 23.1., 19.30
Anders als im Hinspiel will die Fünfte gegen den Mitkonkurrenten im Abstiegskampf diesmal eine schlagkräftige Mannschaft auf die Beine stellen, um den Gegner in Schach zu halten.
TV Einigkeit Gladbeck II – Herren VI
Fr., 23.1., 19.00
Wenn die diffusen Aufstiegshoffnungen Konturen bekommen sollen, ist ein Sieg beim nur zwei Plätze schlechter positionierten Gegner Pflicht.
SuS Polsum III - Herren VII
Sa., 24.1., 18.00
Ein spannendes Spiel beim Tabellennachbarn wird erwartet. Es sei denn, die Gastgeber sind von Personalsorgen geplagt, dann fällt dem VfB sogar die Favoritenrolle zu.

Damen

Damen – VfL Hüls
Sa., 24.1., 18.30 Uhr Vestisches Gymnasium
Nur zu gerne erinnern sich die VfB-Damen an den knappen 8:5-Hisnpielsieg gegen den aktuellen Tabellenführer. Sollte ein ähnlicher Coup gelingen, hätte man die Pole-Position zurückerobert.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.