Mit blauem Auge davongekommen: Unentschieden gegen Tabellenletzten A-Schüler Tabellenführer

Anzeige
Harmonierten trotz Größenunterschieden: Paul Reinhardt und Maximilian Mann (VfB Kierchhellen)

Nicht zufrieden sein können die Kirchhellener Tischtennisspieler mit dem Unentschieden gegen Rheinkamp. Die heimischen Zuschauer mussten mit ansehen, wie ein souverän geführtes Spiel plötzlich außer Kontrolle gerät.

Zu Beginn nämlich nahm alles seinen erwarteten Verlauf wie schon beim 9:1-Erfolg im Hinspiel: Die ersten Doppel wurden im Rekordtempo ohne Satzverlust eingefahren. Lediglich die Kombination Blies/Anton musste sich unglücklich nach fünf Sätzen geschlagen geben. Da schien aber nicht weiter ins Gewicht zu fallen, denn Marius und Maurice Mann sowie Udo Lindemann erhöhten mühelos ohne Satzverlust auf 5:1. Doch dann geschah etwas, was immer wieder passieren kann, sich aber kaum rational erklären lässt. Anstatt auf 7:1 davonzuziehen und den ungefährdeten Sieg unter Dach und Fach zu bringen, gingen nach Sascha Schuster Niederlage zwei weitere Spiel nach jeweiliger 2.1-Führung im fünften Satz verloren. Wie schon im Doppel mussten André Blies und Reinhold Anton unglückliche Fünfsatzniederlagen quittieren. Nun stand es plötzlich 5:4 und mit jedem Ballwechsel witterten die Gäste mehr und mehr ihre Chance, während der VfB seine Souveränität vollends einbüßte. Zwar holte Lindemann einen weiteren sicheren Punkt, doch Maurice Mann blieb am Nebentisch chancenlos. Marius Mann verlor das vierte Fünfsatzspiel, was verdeutlichte, dass der VfB an diesem Abend offenbar nicht in der Lage war, konsequent den Sack zuzumachen. Dass dann André Blies und Reinhold Anton ihre Spiele im fünften Satz verloren, überraschte dann schon kaum noch. Aber: welch ein Ärgernis für beide Akteure, die in allen ihren Partien nach fünf Sätzen gratulieren mussten. Die Katastrophe wäre perfekt gewesen, wenn nicht Sascha Schuster mit einem glücklichen Fünfsatzsieg den Bann brach und das Schlussdoppel – natürlich im fünften Satz – die Oberhand behielt und wenigstens noch einen Punkt festhielt. Wie schmerzlich dieser Punktverlust sein kann, wird sich wohl erst am Ende der Saison zeigen, doch bliebt festzuhalten, dass man derartige Spiele nicht aus der Hand geben sollte, wenn man eine geruhsame Rückrunde erleben will.
Punkte: Lindemann/Mann, Marius 2:0, Mann, Maurice/Blüm 1:0, Anton/Blies 0:1, Lindemann 2:0, Mann, Maurice 1:1, Mann, Marius 1:1, Schuster 1:1, Blies 0:2, Anton 0:2.

Weitere Spiele

SG Suderwich II – Herren II 4:9 (KL)
Einen erfolgreichen Rückrundenauftakt legte der Tabellenzweite aus Kirchhellen hin. Auch in eigener kontrollierte man Verfolger Suderwich recht souverän. Grundstein für den Erfolg waren drei siegreiche Doppel. So konnte man zwei Niederlagen im oberen Paarkreuz verkraften, denn drei weitere Erfolge in Folge hielten die Gastgeber auf Distanz. So ganz schnell wollten sich die Recklinghäuser nicht ergeben und holten zwei weitere Punkte. Wer aber ein dramatisches Finish erwartete, sah sich getäuscht, denn fortan gab der VfB in den restlichen drei Spielen keinen Satz mehr ab und machte den Sack zu.
Punkte: Blass/Lammerding 1:0, Veutgen/Wilke 1:0, Rastetter/Nieblich 1:0, Blass 0:2, Veutgen 1:1, Wilke 2:0, Lammerding 2:0, Nieblich 0.1, Rastetter 1:0.
TTC BW Ückendorf II – Herren V 9:3 (2.KK)
Recht ordentlich schlug sich die Fünfte beim Aufstiegsaspiranten. Auf Anhieb harmonierten Kellermann und Stenzel im Doppel. Pech hatte Kellermann im zweiten Einzel, als er nach Matchbällen im fünften Satz noch verlor. Auch Wicker bot einen starken Auftritt. Freilich reichte es nicht, um die Gastgeber ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.
Punkte: Stenzel/Kellermann 1:0, Draeger/Porsch 0:1, Wicker/Reiterer 0:1, Stenzel 1:1, Kellermann 0:2, Draeger 0:2, Porsch 0:1, Wicker 1.0, Reiterer 0:1.

Nachwuchs

Schüler I- Coesfeld 08: 7:3
Einen Pflichtsieg gegen Schlusslicht Coesfeld landeten Kirchhellens Bezirksligaschüler zu Beginn der Rückrunde.
TTC 47 Bottrop – Schüler II 2:8
Gleich Tabellenführer sind Kirchhellens Schüler nach starker Leistung im Derby. Nur im ersten und letzten Einzel des Tages ließ man Ehrenpunkte zu, die bare keinen Einfluss auf die Tabelle haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.