Nordstaffelsieger zu Gast beim JC 66

Anzeige
  Am Samstag startet die Judo-Bundesliga mit einem Saisonhighlight. Die Bottroper Piraten des JC 66 erwarten in der Dieter-Renz-Halle das Hamburger Judo-Team, Bronzemedaillengewinner der ersten Bundesliga 2015 und mehrfacher Sieger der Nordstaffel in Folge. Parallel dazu kämpfen die Frauen beim 1. JC Mönchengladbach. Sie haben es ebenfalls mit dem mehrfachen Nordsieger und Bronzemedaillengewinner in der ersten Judo-Bundesliga zu tun.

Das Herrenteam des JC 66 konnte 2014 lediglich einen Teamsieg gegen den JC 90 Frankfurt / Oder in der ersten Bundesliga erkämpfen und stieg nach zwei eindeutigen Niederlagen im Abstiegskampf gegen den UJKC Potsdam in die zweite Bundesliga ab. In der vergangenen Saison kämpfte das Team so stark, dass es in allen Begegnungen gerade einmal 20 Einzelniederlagen einstecken musste und somit den direkten Wiederaufstieg ins Oberhaus schaffte.

Der erste Saisongegner der Bottroper heißt Hamburger Judo-Team. Dieser ist jahrelanger Sieger der ersten Bundesliga-Nord. Im letzten Jahr schaffte das Team mit Platz 3 in der Gesamtliga sogar den Sprung aufs Treppchen. Für die meisten Team-Manager der Judo-Bundesliga ist Hamburg sogar der Favorit auf den Titel, nachdem 2014 der 20-fache Meister Abensberg sein Team zurückzog und einige Top-Kämpfer vom amtierenden Meister München-Großhadern in Vereine der Nordliga wechselten. Mit Anthony Zingg (-73 kg), Alexander Wiczerczak und Dominik Ressel (-81 kg), David Tekic und Aaron Hildebrandt (-90 kg) sowie Robert Zimmermann (+100 kg) hat Hamburg gleich sechs Deutsche Meister aus den letzten vier Jahren. Igor Wandte (-73 kg) wird bei den olympischen Spielen 2016 auf die Matte gehen. Neben weiteren deutschen Topkämpfern verstärken über 30 internationale Topathleten den Kader der Hamburger.

Doch das Bottoper Team braucht sich nicht zu verstecken. Die Piraten haben in fast allen Gewichtsklassen erfahrene Athleten der nationalen Ebene wie Hamsat Isaev, Starter der Weltmeisterschaften u21 2015. International erfolgreiche Stars wie Michael Korrel (-100 kg, Niederlande), Drittplatzierter der Europameisterschaften 2016, Dex Elmont (-73 kg, Niederlande), dreifacher Medaillengewinner bei Weltmeisterschaften, und Antonio Ciano (-81 kg, Italien), mehrfacher Goldmedaillengewinner bei World-Cups, verstärken das Team.

Am Samstag werden zwei ausländische Athleten im Kader der Piraten stehen. Drei deutsche Stammkämpfer sind unterdes noch leicht angeschlagen. Trainer Sven Helbing ist zuversichtlich, dass bis Samstag alle Piraten wieder fit sind. Das Bottroper Team sieht sich als Einheit und möchte gegen die Hamburger unbedingt bestehen. Alle Kämpfer sind heiß auf den Kampf und werden top vorbereitet auf der Judomatte stehen. Favorit ist eindeutig Hamburg, aber Bottrop wird um jeden Punkt fighten und Hamburg muss alles geben, um zu gewinnen. Kampfbeginn ist um 17 Uhr in der Dieter-Renz-Halle Bottrop.

Eine Stunde früher beginnt der Wettkampf für die Frauen des JC 66 in Mönchengladbach. Die Gladbacher gelten als Favorit in der Nordstaffel der Judo-Bundesliga und haben einige Weltklasse-Athleten im Kader wie die dreifache Weltmeisterin Majlinda Kelmendi (-52 kg, Kosovo), die ehemalige Weltranglistenerste Miryam Roper (-57 kg, Deutschland) sowie die bei World-Cups erfolgreichen Franciska Szabó (-63 kg, Ungarn) und Svitlana Iaromka (+78 kg, Ukraine).

Die Piratinnen des JC 66 treten in dieser Saison stärker auf als je zuvor und werden alles geben, um die Gladbacher zu besiegen. Mit Marine Baumans (-48 kg), Myriam Blavier (-52 kg) und Leen Christiaens (-78 kg) stehen erstmals international sehr erfolgreiche Belgierinnen im Bottroper Team. Die deutschen Kämpferinnen Lea Püschel (-78 kg), Dritte der Europameisterschaften u23 2015, und Svenja Radtke (+78 kg), Dritte der Deutschen Meisterschaften 2016, verstärken ebenfalls die Mannschaft. Mit Tessie Savelkouls (+78 kg) ist auch eine Olympiastarterin im Bottroper Team. Sie unterstützte den JC 66 bereits in den vergangenen Jahren.

Das Ziel für Samstag ist klar: Ein Sieg muss her und dazu werden die Piratinnen alles geben. Trainer Wolfgang Amoussou hat die Kämpferinnen in den letzten Wochen intensiv auf den Saisonstart vorbereitet und ist zuversichtlich, dass am Wochenende die ersten Punkte eingefahren werden. Damit würde der Grundstein für eine Medaille gelegt.

Fotos:
In Vorbereitung auf die Saison kämpften Neuzugang Martin Garic aus Bielefeld (CDZ_9884.jpg) und Punktegarantin Sina Felske (CDZ_9331.jpg) bei der Saisonauftaktveranstaltung vor heimischem Publikum.
Teamfotos der Saison 2016.
Fotos zur Verfügung gestellt von Christian Dziwok.

Weitere Informationen zu Verein, den Ligen und dem Training finden Sie jederzeit unter www.jc66.de.
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.