PSV Bottrop Judoka erkämpfen sich Medaillien

Anzeige
Beim Kreiseinzelturnier am ersten Adventswochenende in Gelsenkirchen zeigten die Judokas des PSV Bottrop wieder einmal gute Leistungen.
Insgesamt traten acht Judokas für den PSV Bottrop zu den Kämpfen an. Gekämpft wurde in den Jahrgängen U9, U12, U15 und U18.
Im U9er Jahrgang kämpften Emilio Hein und Julian Rus in den Gewichtsklassen bis 30,2kg und bis 31,1kg.Trotz zwei gewonnener Kämpfe reichte es am Ende für Emilio Hein aufgrund der Unterbewertung nur zum dritten Platz. Julian Rus konnte alle Kämpfe für sich entscheiden und landete auf dem ersten Platz.
Niklas Gillenkirch, Sophie Seemann und David Wien kämpften für den PSV Bottrop in den Gewichtsklassen bis 25,6kg, 36,4kg und 34,7kg der U12. Alle Kämpfer zeigten guten Leistungen in ihren Gruppen. Die beiden Judokas Gillenkirch und Wien haben alle Gegner besiegen können und sicherten sich so jeweils den ersten Platz. Lediglich gegen Elif Ürker vom JC66 musste sich Sophie Seemann geschlagen geben. Dadurch erreichte sie den zweiten Platz in ihrer Gewichtsklasse.
In den Gewichtsklassen bis 46kg und +63kg der U15 standen Fabian Schreiter und Melina Wien auf der Matte. Fabian Schreiter verpasste einen Platz auf dem Podest und verlor trotz guter Leistungen. Für Melina Wien reichte ein Haltegriff nach einer Waza-Ari Wertung um mit sich einer Ippon-Wertung den ersten Platz zu sichern.
Für den Jahrgang der U18 stand Christian Schreiter in der Gewichtsklasse bis 55,3kg auf der Matte. Nach guten Angriffen in seinen Kämpfen erreichte er am Ende den dritten Platz.

Das Traienerteam des PSV Bottrop ist zufrieden mit den Leistungen und bereitet sich zusammen mit Judokas auf die nächsten Wettkämpfe in 2016 vor.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.