Roitzheim mit RWF endlich siegreich!

Anzeige
Trainer Dennis Roitzheim
Bottrop: Rot-Weiß Fuhlenbrock 1976 e.V. | Nach Wochen der Schmach konnte Rot-Weiß am Wochenende endlich glänzen. Mit einem verdienter 2:0-Erfolg gegen die Azzurris aus Oberhausen kam RWF zu seinem ersehnten ersten Sieg im Jahre 2013. Mit einer Vielzahl an Torchancen gingen die Rot-Weißen sehr fahrlässig um, so dass die Nerven der Anhängerschaft sehr strapaziert wurden. Denn auch die Oberhausener kamen, wenn zwar nicht so deutlich, gefährlich in die Strafraumnähe der Fuhlenbrocker. Die überragende Abwehrleistung ließ jedoch nichts anbrennen und so konnte die Null bis zum Ende verdient gehalten werden. „Ich bin top zufrieden. Die Mannschaft hat sich rein gehangen, so wie ich es mir von Anfang an gewünscht hätte. In dieser Truppe steckt Potenzial und auch wenn wir erneut mit Rückschlägen rechnen müssen, mit dieser Einstellung haben wir nichts zu befürchten. Das Team muss an sich glauben. Ich denke, ich habe jetzt eine Formation gefunden, mit der wir bis zum Saisonende noch den ein oder anderen Punkt ergaunern können. Natürlich brauchte ich für dieses Spielsystem auch eher defensive Spieler. Dafür will ich mich bei Thomas Eckert, Christian Rüdiger und Sascha Werner aus dem Alte-Herren Kader bedanken.“, sagte ein überglücklicher Trainer Dennis Roitzheim nach dem Spiel. Mit der Einwechselung durch Tim Schmidt in der zweiten Halbzeit machte Roitzheim auch alles richtig. So sorgte Schmidt in der 68. Minute, nach überragender Kombination von Marcel Neuheuser und Marius Gerdes, für das entscheidende 2:0. „Wir freuen uns über die Leistung von Trainer und Mannschaft. Wir haben uns zusammengesetzt und die vergangenen Spiele gemeinsam analysiert. Wir kamen natürlich zu dem Ergebnis, etwas verändern zu müssen. Diese neu organisierte Truppe hat jetzt aus zwei Spielen 4 Punkte ergattert. Ich denke, dass wir nun auf einem guten Weg sind. Natürlich würde ich mir wünschen, dass wir noch viele Punkte holen und aus den gemachten Fehlern gelernt haben.“, war der neue Abteilungsleiter der Senioren Sven Pfeil der Ansicht. „Natürlich waren die Jungs heute alle gut. Sie haben hervorragend gekämpft und alles für diesen Sieg gegeben. Doch Moris Schmidt, Marcel Prang, Patryk Rascher und Marcel Neuheuser haben sich heute Bestnoten verdient.“, sagte der 1. Vorsitzende Sascha Haberstroh.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.