Schwarzes Wochenende: Kirchhellen auf ganzer Linie sieglos

Anzeige
Herren I – TSV Marl-Hüls 6:9
Den erwartet spannenden Verlauf bekamen die Zuschauer beim Gipfeltreffen zwischen dem ungeschlagenen VfB und dem verlustpunktfreien Tabellenführer aus Marl zu sehen. Zu Beginn lief alles nach Plan. Die erwarteten Vorteile im Doppel wurden ausgeschöpft; lediglich die unglückliche Fünfsatzniederlage von Schuster/Eckmann verhinderte die optimale Ausbeute. Gegen die starken Marler Individualisten schaffte im oberen Paarkreuz im-merhin Udo Lindemann einen Erfolg, während sich Maurice Mann am Ende vergeblich mühte. Wieder einmal unbezwingbar war Marius Mann. Seine beiden Punkte hielten den VfB zunächst im Spiel, weil im unteren Paar-kreuz beide Partien abgegeben wurden. Reinhold Anton biss sich rein und konnte am Ende einmal jubeln. Dieses Gefühl blieb Marcel Eckmann und Sascha Schuster gegen die sicher nicht schwachen, aber auch nicht überragen-den Marler an den Positionen fünf und sechs verwehrt, sodass diese Schwäche schließlich doch für einigen Frust im VfB-Lager sorgte. Während nämlich die Gäste weiterhin ihre weiße Weste tragen, muss der VfB auch den der-zeitigen Tabellenfünften MTG Horst als nächsten Heimgegner im Auge behalten. Wenn auch dieses Spiel verloren geht, geraten die Kirchhellener im Fünfkampf um die vier Plätze für die NRW-Liga plötzlich ins Hintertreffen.
Punkte: Lindemann/Mann 1:0, Mann/Blüm 1:0, Eckmann/Schuster 0:1, Lindemann 1:1, Mann, Maurice 0:2, Mann, Marius 2:0, Anton 1:1, Eckmann 0:2, Schuster 0:2.

Kreisliga

SG Suderwich II – Herren II 9:5
Wie schon Pessimisten unkten, musste der VfB trotz Bestbesetzung in Recklinghausen eine Niederlage quittieren. Die Art und Weise war dabei besonders bitter: von unglaublichen sieben Fünfsatzspielen gewann der VfB ganze zwei. Er wurde regelrecht mürbe gespielt, sodass der eigentlich gute Start mit zwei Doppelsiegen und einer späte-ren 5:4-Führung doch noch wirkungslos verpuffte. Anstatt also ernsthaft in den Spitzenkampf eingreifen zu kön-nen, fällt der VfB ins Mittelfeld zurück.
Punkte: Schaefer/Hirt 1:0, Wilke/Blass 1:0, Lammerding/Veutgen 0:1, Schaefer 0:2, Hirt 1:1, Wilke 0:2, Blass 0:2, Lammerding 1:1, Veutgen 1:0

Kreisklasse

Herren III – DJK TTG Gladbeck-Süd II 8:8
Der VfB musste sich trotz einer 6:3- und 7:4-Führung mit einem Punkt begnügen. Dabei musste auf die etatmäßi-ge Nummer eins verzichtet werden, aber Ersatz Rastetter vertrat sie hervorragend.
Punkte: Nieblich/Rastetter 1:0, Krause/Wehner 0:1, Hanßen/Slanina 1:0, Krause 0:2, Nieblich 1:1, Hanßen 1:1, Wehner 1:1, Slanina 1:1, Rastetter 2:0.
Herren IV – TTV GW Schultendorf IV 8:8
Ohne zwei Stammspieler musste sich der VfB mit einem Unentschieden begnügen. Dabei rissen die Ersatzspieler das Spiel nach einem 5:8-Rückstand sogar noch aus dem Feuer.
Punkte: Gronski-Schaefer/Josten 1:1, Rastetter/Marien 1:0, Olschewski/Burmester 0:1, Rastetter 1:1, Gronski-Schaefer 1:1, Josten 0:2, Marien 0:2, Olschewski 2:0, Burmester 2:0.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.