Schwimmer stürmen Dänemark

Anzeige
1
Spannende Geländespiele gehörten mit zum Aktivitätsprogramm. Foto: privat

Die Osterferien standen für die Schwimmer des SV Bottrop 1911 ganz im Zeichen ihres Sports: 11 Tage verbrachten die jungen Sportler im Trainingslager im dänischen Tondern, um sich für den Endspurt in der Saison fit zu machen.

Wie auch im vergangenen Herbst war die Mannschaft von Trainer Michael Pietrasch im Tonder Sport og Friditscenter untergebracht und genoss die hervorragenden Trainingsbedingungen. Ein großes Schwimmbecken, diverse Sporthallen,, Fitnesscenter und Sauna boten alles, was das junge Sportlerherz begehrt. Der Tagesverlauf war straff geplant: Frühstück um 7, zwei Stunden Schwimmen, Mittagessen, Hallentraining und wieder zwei Stunden schwimmen, so sah der ganz normale Alltag aus.

Doch bei allem sportlichen Ehrgeiz kam auch der Spaß nicht zu kurz, ein freier Nachmittag mit Besuch des malerischen Städtchens Tondern stand ebenso auf dem Programm wie eine aufregende Runde Laser-Tag in der großzügigen Außenanlage. Mitte April starten die Schwimmer beim Warendorfer Pokalschwimmen, nach diesem Trainingslager werden viele Top-Leitungen zu erwarten sein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.