Silber für Felske und Wüst

Anzeige
Der JC 66 richtete am Wochenende ein bundesweites DJB-Ranglistenturnier aus. Insgesamt gingen 59 Frauen und 88 Männer an den Start, um die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft 2018 zu erkämpfen.
Wer hier einen der ersten drei Plätze erreichte, ist automatisch für die Meisterschaft qualifiziert. Alle anderen Kämpfer haben noch eine zweite Chance über ein Ranglistenturnier im Herbst oder über eine weitere Turnierserie ab Bezirksebene.
Sina Felske verpasste die Titelverteidigung von 2016 knapp und erreichte in der Gewichtsklasse bis 57 kg den zweiten Platz. Das Finale verlor die Bottroperin nach voller Kampfzeit gegen Tais Martinez vom JT Erkelenz. Hannah Karrasch kam in dieser Gewichtsklasse auf einen fünften Rang und sicherte sich wertvolle Punkte für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft 2018. Saskia Wüst, die der Sportförderung der Stadt Bottrop angehört, wurde zweite in der Gewichtsklasse bis 63 kg. Nach insgesamt fünf gewonnenen Kämpfen stand sie im Finale Miriam Garmatter aus Osnabrück gegenüber. Zwei dritte Plätze und damit die Qualifikation durch Deutschen Meisterschaft erreichten Jan Tefett bis 73 kg in der mit 24 Teilnehmern am stärksten besetzten Gewichtsklasse sowie Ricarda Ulankiewicz über 78 kg. Einen fünften Rang erkämpfte Alina Fiedler bis 70 kg. In der gleichen Gewichtsklasse konnte sich Linda Kloßak nicht qualifizieren, ebenso wie Anna Schmidt bis 57 kg. Beide sammelten dennoch wertvolle Wettkampfpraxis für die anstehende Ligasaison.
Nicht an den Start gehen konnten aufgrund ihrer Knieverletzungen die von der Stadt Bottrop geförderten Athletinnen Agatha Schmidt und Lena Wilkes sowie Hamsat Isaev. Alle drei sind auf dem Weg der Besserung und werden bald wieder angreifen.
Foto: Silbermedaillengewinnerin Saskia Wüst
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.