So gut wie ewig nicht mehr

Anzeige
Routinier Mathias Hillbrandt gewann zwei Regionalliga-Spiele und schaffte mit seinem Team den Sprung auf Rang drei. Foto: BBG/Dahlhoff

+++ BBG mit bester Platzierung seit Jahren +++ Aufsteiger schließt Regionalliga-Saison auf Platz drei ab +++

Ein schöner Saisonabschluss für die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG): In der Regionalliga gelang mit einem weiteren Sieg ein Sprung in der Tabelle, die Aufstiegsmannschaft in der Kreisliga beendete die Spielzeit ebenfalls mit einem Erfolg.

Regionalliga West: 1. BV Mülheim II – BBG 3:5.

Diese Bilanz hätte der Badminton-Gemeinschaft vor Saisonstart wohl niemand zugetraut – nicht einmal Spielertrainer Matthias Kuchenbecker hatte mit diesem Abschneiden seiner Truppe gerechnet. Mit dem achten Sieg verdrängte die BBG am letzten Spieltag sogar noch die Erstliga-Reserve des 1. BC Beuel vom dritten Platz. Für den ehemaligen Bundesligisten und Aufsteiger aus Bottrop ist damit die beste Platzierung seit Jahren perfekt.

In Mülheim bewies die BBG vor allem in dritten Sätzen ihre Nervenstärke – und zeigte Selbstbewusstsein: Matthias Kuchenbecker/Mathias Hillbrandt im 2. Herrendoppel (19:21, 21:10, 21:16) und Mathias Hillbrandt im 3. Herreneinzel (19:21, 21:17, 23:21) gewannen ganz knapp.

Und das Mixed Jonathan Rathke/Viktoria Pogrebniak machte mit dem 17:21, 21:9 und 21:10 in drei Durchgängen den Sieg perfekt. Zuvor waren auch Kuchenbecker (1. Herreneinzel) und Nils Wackertapp (2. Herreneinzel) in zwei Sätzen erfolgreich.

Landesliga: SC Münster 08 – BBG II 8:0.

Die Grippewelle schwächte die BBG-Reserve, das Spiel in der Domstadt musste kampflos abgegeben werden. Doch der Klassenerhalt war schon lange sicher, am Ende landet das Team auf Platz sechs.

Bezirksliga: BC 89 – BBG III 5:2.

Die BBG-Dritte und der BC 89 trafen sich mit dem „letzten Aufgebot“ zum Lokalderby. Das bessere Ende der Saison hatten die Gastgeber aus dem Fuhlenbrock für sich. Kampflos ging das Damendoppel an die BBG, den einzigen „echten“ Sieg fuhr Larissa Kunde im Dameneinzel gegen Jenny Ardelmann ein (19:21, 21:13 und 21:9). Die 89er sicherten sich mit dem Erfolg den Vizemeistertitel, die Badminton-Gemeinschaft rutscht ab auf Rang fünf.

Kreisliga: SG Duisburg-Süd II – BBG IV 2:6.

Den Aufstieg hatte die BBG-Vierte bereits in der Vorwoche klar gemacht, jetzt setzte die Mannschaft den elften Saisonsieg obendrauf. Nach den Erfolgen von Nicolai Wilkop (1. Herrendoppel), Lisa Turulski/Katharina Sommer (Damendoppel), Tobias Döring (1. Herreneinzel), Daniel Szeremley (2. Herreneinzel), Nicolai Wilkop (3. Herreneinzel) und Kirsten Finge (Dameneinzel) heißt es nun für den Meister: Ab in die Bezirksklasse!

Schüler Bezirksklasse: BBG – TuSpo 98 Huckingen 6:2.

Schöner Saisonabschluss auch für den Nachwuchs der Bottroper: Nach dem 6:2 über die Duisburger schließen die Talente die Spielzeit auf Platz sechs ab. Marlen Stonjeck/Lavinia Binder (Damendoppel), Felix van Haaren (1. Herreneinzel), Justus Hüging (2. Herreneinzel), Simon Alff (3. Herreneinzel), Safia Binder (Dameneinzel) und Felix van Haaren/Sarah Stamm im Mixed gewannen ihre Partien.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.