Sparkassen-Cup U10/U13/U15 in Hörstel

Anzeige
Am Sonntag, 9. Juli fand für die kleinen Piraten in Hörstel das letzte Judoturnier (Bezirksturnier) vor der Sommerpause statt. Trotz der anstehenden Ferien war die Motivation einwandfrei und das Ergebnis konnte sich ansehen lassen: 7x Gold, 5x Silber, 4x Bronze und 1x Platz 5.
Ein letztes Mal vor den Sommerferien durften die jungen Judokas des JC66 Bottrop ihr Gelerntes auf den Prüf-stand stellen. Da die Saison mit vielen Turnieren und vielen Kämpfen sehr lang war, hatten ein paar Judokas diesen letzten Termin gerechtfertigt nicht wahrgenommen. Nichtsdestotrotz war die Teilnehmerzahl in den Reihen des JC66 Bottrop anschaulich und die Ergebnisse ebenso.

Trainer Sven Helbing äußerte sich so: „Das ist ein sehr guter Abschluss. Ein Kämpfer hatte heute seinen ersten Wettkampf und er hat sich direkt gut präsentiert. Einer Kämpferin habe ich heute nach dem ersten Kampf emp-fohlen, links zu kämpfen. Es war sofort besser. Jetzt haben wir also eine neue Linkskämpferin im Verein! Insge-samt war es für die Kinder eine sehr gut gelungene Vorstellung“.

Trainer Wolfgang Amoussou analysierte: „Heute waren Sven (Helbing) und ich für die Betreuung zuständig. Jür-gen Ehlert konnte diesmal nicht da sein, aber er wird sich bestimmt über die Ergebnisse gefreut haben. Vor zwei Jahren wäre eine solche Ausbeute noch ein Grund gewesen, um zu feiern, mittlerweile ist es fast normal. Wenn wir uns aber noch weiter steigern wollen, müssen wir es schaffen, die Brücke zwischen den jungen Judokas und den Bundesligakämpfern auszubauen. In anderen Worten: Die Bundesligakämpfer müssen bei den Kindern noch mehr Träume wecken und sich vorbildlich verhalten, d.h. vor allem viel und hart trainieren damit wir sagen können: „Willst du auch mal so stark werden? Dafür musst du aber viel tun, aber du schaffst es, wenn du es wirklich willst. Er/sie war auch mal klein usw.“

Am 16.09. findet in Bottrop in der Dieter-Renz-Halle der letzte Bundesliga-Kampftag der Frauen statt: Die Frauen befinden sich momentan an erster Stelle in der Gruppe Nord. Am 16. September können sie für die Stadt Bottrop Geschichte schreiben, wenn sie diese Position erfolgreich verteidigen. Dann würden sie sich die Bronzemedaille bei der Deutschen Meisterschaft sichern, mit Hoffnung auf mehr. Die Piratinnen erwarten zu diesem Anlass von den Teilnehmern des Sparkassen-Cups, sehr viel Unterstützung zu bekommen. Das würde die oben erwähnte Brücke nochmal stärken.

Die Medaillen gingen an:

Gold:
Richard Desch U10, Hannah Urban U10, Zehra Demir U13, Annabelle Schramm U13, Pia Urban U13, Lilly Büssemeyer U15, Sophie Vrchoticky U15.

Silber:
Charlotte Schramm U10, Felicia Taube U10, Tiago Schultz U13, Mansur Demir U15, Maurits Müller U15.

Bronze:
Paul Hess U10, Taiyo Watanabe U10, Philipp Vrchoticky U13, Damla Celik U13

Platz 5:
Kilian Schöffler U13

Weitere Informationen zu Verein, den Ligen und dem Training finden Sie jederzeit unter www.jc66.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.