Tetraeder Treppenlauf am Sonntag: Jetzt über 1847 Stufen beim "Extreme Empire Run"

Anzeige
Von Haus aus fit: Die „Firefighter“ sind 2015 wieder dabei und nehmen diesmal an einem eigens für sie eingerichteten Lauf teil. 75 Feuerwehrleute sind bereits gemeldet. (Foto: Archiv)
 
Je nach Run müssen zwischen 128 und 372 Höhenmeter bewältigt werden. „Ich habe erst neulich schon Menschen am Tetraeder trainieren sehen“, erzählt Dirk Lewald, LC Adler Bottrop. „Und dass sogar unter authentischen Bedingungen, nämlich mit Druckluftflasche auf dem Rücken.“ (Foto: Archivfoto Kappi)

Für beste Unterhaltung auf und neben der Strecke soll am nächsten Sonntag, 30. August, die dritte Auflage des Treppenlaufs auf der Halde Beckstraße sorgen und wieder zahlreiche Läufer aus der ganzen Region zum (auch mehrmaligen) Bezwingen des Tetraeders motivieren.

Start und Ziel ist erneut beim Alpincenter, wo die Läufer auch Umkleideräume vorfinden. Neben dem klassischen „Power Stairway Run“ für Erwachsene über 5 km und 387 Stufen hat der veranstaltende Verein Marketing für Bottrop noch größere Prüfungen und altersgerechte Läufe für den Nachwuchs im Programm.

Zwei neue Läufe im Programm

Zwar fällt in diesem Jahr der Lauf der Walker aufgrund zu geringer Anmeldungen aus, dafür kommen mit dem „Extreme Empire Run“ und dem „Firefighter Stairway Run“ zwei neue Lauf-Angebote hinzu.
Weil der Ultralauf mit seinen 752 Treppenstufen (zweimal das Tetraeder hinauf) in der Vergangenheit nicht die größte Herausforderung für anspruchsvolle Läufer darstellte, geht es für wirklich Hartgesottene nun beim „Extreme Empire Run“ gleich viermal über insgesamt 1847 Stufen nach oben.

Mehr Stufen als beim Empire State Buliding

Dies sind in der Summe 271 Treppenstufen mehr als beim titelgebenden amerikanischen Pendant, dem Empire State Building Run in New York.
Nachdem 2014 zwei Feuerwehrleute in voller Montur - also in Schutzjacke und Hose sowie mit Helm und Gasflasche - beim Treppenlauf gesichtet wurden, entstand die Idee, einen Run eigens für „Firefighter“ anzubieten.
Mit 75 bislang gemeldeten Feuerwehrleuten wird dieser spezielle Lauf, ähnlich wie das ganze Event, durchweg positiv angenommen.
„Wir liegen momentan bei 471 Voranmeldungen. Im Gegensatz zu 251 im ersten Jahr ist die positive Entwicklung der Veranstaltung deutlich erkennbar“, meint Dirk Lewald vom LC Adler Bottrop. Sein Verein wird das Event sportlich-professionell betreuen.
Nachmeldungen können noch bis eine halbe Stunde vor dem Start erfolgen, weshalb eine Teilnehmerzahl von etwa 600 Läufern anvisiert wird.
Die Zuschauer dürfen sich nicht nur auf eine eindrucksvolle Kulisse, sondern auch auf ein Rahmenprogramm am Alpincenter mit Live-Übertragungen direkt vom Tetraeder freuen. Auf den Plateaus sind Kameras installiert, die das Geschehen vor Ort auf Monitoren zeigen.

Kameras übertragen live ins Alpincenter

„Da gab es schon einige schöne Bilder, wie sich so mancher ächzend die letzten Stufen hochquält“, erzählen die Organisatoren schmunzelnd und laden alle Interessierten zum Besuch der Strecke und des Alpincenters am 30. August ein.
Los geht’s um 11 Uhr mit dem „Power Stairway Run“. Die Startgebühren betragen abhängig vom Buchungszeitpunkt zwischen 3 und 17 Euro sowie bei den Kids zwischen 1,50 und 7 Euro. Weitere Infos und Anmeldungen auf www.tetraeder-treppenlauf.de.


Überblick
Die Startzeiten der einzelnen Runs in der Übersicht.

- 11 Uhr: Power Stairway, 5 km - 387 Stufen
- 12 Uhr: Ultra Stairway, 6,5 km - 752 Stufen
- 12 Uhr: Firefighter Stairway, 6,5 km - 752 Stufen
- 13.30 Uhr: Team Stairway, 9,5 km - 1482 Stufen
- 13.40 Uhr: Power Hill Run (für Kids U8), 1 km - davon 250 m bergauf
- 13.50 Uhr: Ultra Hill Run (für Kids U10 - U12), 1,8 km - davon 500 m bergauf
- 14.45 Uhr: Extreme Empire, 11 km - 1847 Stufen
- 14.55 Uhr: Extreme Hill (für Kids U12), 2,6 km - davon 750 m bergauf
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.