Tischtennis: Schafft Kirchhellen wieder Überraschung gegen Spitzenteam?

Anzeige
TTV Ronsdorf II – VfB Kirchhellen
Samstag, 10.3., 18.30

Gegner Ronsdorf ist Guohui Wan, denn die Nummer eins der Gastgeber hat eine Bilanz von 28:0, 18mal blieb er ohne Satzverlust und auch im Doppel ist er eine Bank. Keine Frage, der Ausnahmespieler mit Sperrvermerk könnte auch noch die eine oder andere Mannschaft aus den höchsten Ligen Deutschlands bereichern.

Aber nicht nur deshalb haben die Ronsdorfer nach wie vor gute Aufstiegschancen, denn auch die Spieler unter ihm spielen sehr erfolgreich. Allerdings haben die Ronsdorfer zuweilen das Problem, eine komplette Mannschaft zusammenzubekommen und müssen ihr Team mit unterklassigen Spielern auffüllen. Beim 7:9 der Kirchhellener im Hinspiel allerdings war der Gegner komplett. Das bedeutet, dass der VfB in jedem Fall nicht chancenlos ist und die Gastgeber schon versuchen sollten, komplett zu sein, um im Kampf um Platz zwei nicht ins Hintertreffen zu geraten.

Weitere Spiele

Herren III – DJK Olympia Bottrop III (1.KK)
Fr., 10.3., 19.30 Uhr, Vestisches Gymnasium
Der Derbygegner hat zwar nur ein ausgeglichenes Punktekonto, aber hat schon einige schwere Brocken in der Rückrunde hinter sich. Zu diesen gehört allerdings auch der VfB, der als Tabellendritter seine gute Ausgangsposition im Kampf um die Aufstiegsrelegation wahren will.
Herren IV – VfL Hüls II (1. KK)
So., 12.3., 10.00 Vestisches Gymnasium
Gegen die punktgleichen Hülser muss ein Sieg her, um den Sturz auf den letzten Platz zu verhindern und die Hoffnung auf den Klassenerhalt zu nähren.
Herren II - TTV DJK Herten/Disteln II (KL)
Mo., 13.3., 19.03 Vestisches Gymnasium
Die zweitschlechteste Mannschaft der Rückrunde dürfte für den VfB nicht zum Stolperstein werden. Allerdings gelang den Hertenern zuletzt ein Sieg gegen Gladbeck-Süd, gegen die der VfB unterlag.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.