Tischtennisverein DJK Olympia startet gut in die Saison!

Anzeige
Bezirksliga Gr.1: Herren I – TSC Dorsten 8:8

Dank vierer gewonnener Doppel konnten die Boyer Zelluloidkünstler zum Saisonauftakt ein Remis im Heimspiel gegen den TSC Dorsten erkämpfen und damit einen Fehlstart vermeiden.

Dabei ging es verheißungsvoll los, denn nach den Eingangsdoppeln führten die Gastgeber mit 3:0 und man durfte von einem Sieg ausgehen.

Jedoch verstanden es gerade die Dorstener Spitzen Bieletz und Dembski an diesem Abend hervorragend, dem Brüderpaar Mackenberg im oberen Drittel den Zahn zu ziehen und so stellte der Gast mit zwei Siegen den Anschluss her.

In der Mitte und auch unten herrschte Gleichstand, für Olympia punkteten Daitschmann und Mackenberg Senior, während Siebert und Maryschka dem Gegner gratulieren mussten.

Oben gab es dann für die Mackenberg-Zwillinge erneut nichts zu bestellen, sodass der Gast mit 2 Siegen, das Spiel drehte und mit 6:5 in Front lag und die Hausherren fortan einem Rückstand hinterherliefen.

Als dann Robert Daitschmann in der Mitte unterlag, besorgte Kapitän Matthias Siebert am Nebentisch mit seinem Sieg über Nolde das 6:7 und hielte seine Farben somit im Spiel.

Unten war der starke Consten, zuvor schon gegen Maryschka siegreich, auch für Jörg Mackenberg trotz aller Bemühungen nicht zu knacken, sodass es 6:8 aus Boyer Sicht hieß.

Michael Maryschka bezwang dann den Dorstener Hoffmann klar mit 3:0 und das Doppel Marvin Mackenberg/Siebert sicherte den Punktgewinn durch ein 3:1 im Abschlussdoppel.

Bezirksklasse Gr.2: TTG Gladbeck-Süd – Herren II 9:4
Etwas zu hoch viel die Auftaktniederlage der zweiten Herren in Gladbeck aus.

Zu Beginn konnte das Doppel Pommer/Schirlo für die grün-weißen Farben punkten, während der Gastgeber die beiden anderen Partien klar gewann.

Oben zeigte Rückkehrer Phillip Waldhoff eine ansprechende Leistung und besiegte den Gladbecker Golz mit 3:0, sodass die Boyer zum 2:2 kamen.

Am Nebentisch mühte sich Abwehrstratege Schirlo wie immer vorbildlich, musste sich aber nach verbissenem Kampf im Entscheidungssatz geschlagen geben.

In der Mitte verlor dann Wolfgang Pommer sein Einzel, während Marc Pawleta am Nebentisch ebenfalls mit 0:2 hinten lag und den Rückstand noch umbog, sodass der Anschluss geschafft war.

Unten dominierte der Gastgeber deutlich und setzte sich mit 2 Siegen entscheidend auf 3:6 aus Boyer Sicht ab, da weder Hartmut schelle noch Heiko Leonhardt zu ihrer Normalform fanden und letztlich klar unterlegen waren.

Oben vermochten Waldhoff und Schirlo trotz kämpferisch starker Leistung nicht zu gewinnen, sodass bei 3:8 die Entscheidung gefallen war.

Wolfgang Pommer besiegte dann in der Mitte seinen Gegner Adamek und verkürzte auf 4:8, aber am Nebentisch unterlag Pawleta dem starken Thorsten Rose und so hatte die Niederlage bestand.

Angesichts fünf Spielen im Entscheidungssatz, von denen der Gast nur eines für sich entscheiden konnte, fehlte es letztlich an der Konstanz auch ein wenig Fortune, um den durchaus möglichen Punktgewinn zu realisieren.

1.Kreisklasse Gr. 2: Herren III – DJK Germania Lenkerbeck II 9:6


Mit einem unerwarteten Sieg startete die neuformierte Truppe um Kapitän Franz Uhl in die neue Saison und besiegte die hoch gehandelten Marler nach intensiven Spielen in eigener Halle mit 9:6.

Zu Beginn punkteten die Doppel Gleiss/Kurschat und Lange/Laagland, während das Doppel 1 Szymiczek/Uhl unterlag.

Oben kam es zu einer Punkteteilung, weil Michael Szymiczek die Niederlage seines Teamkollegen Alex Gleiss egalisierte, indem er über Kunze siegreich war.

In der Mitte punktete Franz Uhl, während Paul Lange seinem Gegner gratulieren musste, sodass es zwischen zeitlich 4:3 hieß.

Im unteren Drittel teilte man sich die Punkte ebenfalls und so sorgte Dirk Kurschat für den fünften Punkt, während Stefan Laagland mit 1:3 das Nachsehen hatte.

Zu Beginn der zweiten Einzelrunde war oben diesmal Alex Gleiss siegreich, während der Marler Brettschneider für Michael Szymiczek nicht zu bezwingen war.

In der Mitte besorgte Franz Uhl das 7:5 aus Boyer Sicht, sodass der Abstand trotz der Niederlage von Paul Lange gleich blieb und Olympia mit 7:6 führte.

Unten machten dann Stefan Laagland und Dirk Kurschat, der mit seinem zweiten Sieg an diesem Abend zum Matchwinner wurde, den Sack zu und fuhren 2 Punkte gegen den Abstieg ein.

3.Kreisklasse Gr.2: TTC Horst-Emscher VI – Herren IV 0:10

Einen Start nach Maß erwischte die Vierte um Kapitän Sebastian Schmitz, denn zum Auftakt gewann man auswärts mit 10:0 und konnte so das erhoffte Erfolgserlebnis einfahren.

Jörg Müller, Michael Poetsch, Ralf Michelbach und Sebastian Schmitz gewannen im neu eingeführten System beide Eingangsdoppel und alle acht Einzel, wobei nur 2 Sätze abgegeben wurden.

Insgesamt darf der Sieg, ob der Konkurrenz, nicht überbewertet werden, stellt aber zumindest einen gelungenen Auftakt dar, der im nächsten Heimspiel fortgesetzt werden soll.

3.Kreisklasse Gr.3: DJK Eintracht Erle II – Herren V 4:6

Auch die Boyer Fünfte startete mit einen Auftaktsieg in die neue Saison und kehrte erfolgreich aus der königsblauen Stadt zurück.

Nach einer Punkteteilung im Doppel (Jordan/Feldeisen gewannen) sah es zunächst nach einer Niederlage aus, weil oben Günter Mathis und Friedel Oelerich verloren.

In der Folge setzten sich unten André Jordan und Björn Feldeisen jeweils erfolgreich in Szene und sorgten so für den Ausgleich zum 3:3.

Nachdem der Erler Spitzenspieler Dittrich auch für Friedel Oelerich eine Nummer zu groß war, sorgte Günter Mathis diesmal souverän für das zwischenzeitliche 4:4.

Erneut punkteten Jordan und Feldeisen unten doppelt für die grün-weißen Farben, was den vielumjubelten Auswärtssieg zur Folge hatte.

Jugend-Kreisliga: Jungen I – VFL Hüls 1:9

Nichts zu bestellen hatte die Boyer Jugend im Heimspiel gegen den VFL Hüls.

Nur Paul Schäfer konnte den Ehrenpunkt für die Hausherren erzielen, wobei Bjoern Feldeisen bei seinen beiden 5-Satz-Niederlagen durchaus die Chance hatte, etwas Zählbares für den Gastgeber herauszuholen, obwohl mit Johannes Zeiger, der zweite Mann verletzungsbedingt fehlte.

Aber insgesamt war der Gast gerade unten deutlich überlegen, sodass ein Sieg nie im Bereich des Möglichen war und die Punkte für den Klassenerhalt anderswo geholt werden müssen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.